95


1 Seiten

Die Schlips-Etage

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Sie sitzen hoch – in sehr bequemen
Büro-Apartments, gut beschützt.
Sie sind der Kopf vom Unternehmen,
mal cool, mal fiebrig überhitzt.
Sie zahl'n sich selbst die höchste Gage:
die Schlips-Etage.

Sie schmücken sich mit seidnen Schlipsen
und Nadelstreifen – stinkseriös.
Im Vorzimmer zwei hübsche Tippsen
mit endlos tiefen Dekolletees.
Ihr Anblick steigert die Courage
der Schlips-Etage.

Gern wird ein Spleen des Chefs beschmunzelt,
den man privat vom Golfplatz kennt.
Doch wenn der Chef die Stirne runzelt,
tut man sofort höchst kompetent.
Bring niemals deinen Chef in Rage,
du Schlips-Etage!

Man ist auf Karrieren gierig,
für die ein Schlips-Mann alles tut.
Doch sitzt der Schlips zu eng, wird’s schwierig:
Der Kopf bekommt zu wenig Blut,
auch hemmt das arg die Lymph-Drainage
der Schlips-Etage.

Such also niemals bei Problemen
die Lösung im Büro-Palast.
Man könnte dir das übel nehmen
und dich entsorgen als Ballast.
Auch park nie in der Tiefgarage
der Schlips-Etage!

Macht dein Betrieb jedoch mal pleite,
geht das die Schlips-Träger nichts an.
Die schafften längst genug beiseite,
da kommt der Staatsanwalt nicht ran.
So überlebt selbst DIE Blamage
die Schlips-Etage.

Ein Schlips macht einen Mann mitnichten
heroisch, weise und genial.
Warum nicht auf die Jungs verzichten?
Ich fordre deshalb radikal
statt der morbiden Schlips-Bagage
die Dekolletee-Etage!

www.wolfgang-reuter.com, 08. 10. 2006
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Die Gepflogenheiten dieser elitären Schichten hast du auf sehr humorvolle Art rübergebracht! Zwar eine hübsche Lachgeschichte, aber voll der Realität entsprechend - einer eher traurigen Realität!
LG. Michael


Michael Brushwood (25.04.2013)

*lach* meisterhaft gereimte amüsante Kurzgeschichte.

Gerald W. (24.04.2013)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Schöne Berufe: Die Glaser (2)  
Schöne Berufe: Die Glaser  
Danke! (2)  
Danke!  
Ich fahr so schrecklich gerne Lift!  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Schon wieder Herbst  
Polit-Chamäleon  
Die Fabel vom Efeu und der Kiefer  
Frauentag (Liedtext für den 8. März)  
Ein Weihnachts-Krimi  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De