35


1 Seiten

frühlingserwachen.

Poetisches · Trauriges · Frühling/Ostern
Stille kleine Blitze
erfüllen mich mit Hitze,
verschlagen mir den Ton
und tragen mich davon.
So Regen falle nieder,
benetzte meine Glieder,
verschwimme in den Augen
und lass sie untertauchen.
In Pfützen reisen Blätter,
fallen bei jedem Wetter,
erliegen der Natur
für eine Reise nur.
Mein Herz schlägt im Winde,
schlägt auf meine harte Rinde.
Verstummt im Frühling bald,
doch mein Herz
bleibt innen kalt.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
leucht.feuer  
Das dunkle Zeichen.   
nach.ruf  
*memories filling walls  
eins.   
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De