67


1 Seiten

Offener Zaun

Nachdenkliches · Poetisches · Experimentelles
Offener Zaun
von Rolf Fütterer

Wenn Zäune werden offen gehalten,
Abgrenzung nicht totale ist,
bald kann man Hände hier halten,
wenn Grenze überwunden erst ist.
Nur wo Kinder können Zukunft sehen,
wollen bleiben sie, in Frieden und Glück,
woll'n Heimat haben und zu dieser stehen,
sie wollen nicht leben in der Fremde,
in eine glückliche Familie, wollen sie zurück.
Dein Bild lehrt uns, haltet die Zäune doch offen,
so finden Träume und Hoffnungen Raum,
heut sind die Andern betroffen,
wir selber wünschen uns Flucht wohl kaum,
nur wenn die Herzen der Menschen auch offen,
sind wie dieser sichtbare Zaun,
können Menschen kommen und GEHEN
sich selber erfülln ihren Traum.

****************************************************
Gedicht zum Bild "Offener Zaun" von Helmut J. Laufenböck

Dieses Bild könnt ihr betrachten, wenn ihr den folgenden Link in euren Browser kopiert:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/buddies/display/36833172
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nicht jede Zwiebel lässt dich weinen  
Wünsche im Advent 2020  
Durch die Rückkehr ...  
Lass es leuchten in der dunklen Zeit  
Lass es leuchten in der dunklen Zeit  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De