120


1 Seiten

Abstand genommen

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten
Er ging immer einige Meter vor ihr. Und je älter die beiden wurden, desto grösser wurde der Abstand zwischen ihnen. Wenn sie an einer Verkehrsampel standen, durfte sie nicht gleich bei Grün mit ihm die Strasse überqueren. Sie musste auf das nächste Grün warten, während er auf der anderen Strassenseite kurz innehielt und sich die Beine vertrat. Wenn sie Sessellift fuhren, sass sie immer zwei Sessel versetzt hinter ihm. Wegen seiner höheren Geschwindigkeit ergab sich beim Skifahren der Abstand zwischen ihnen wie von selbst. Wenn sie im Selbstbedienungsrestaurant in der Schlange standen, war er immer einige Meter früher an der Kasse. Das Essen nahmen sie aber dennoch gemeinsam ein, er zahlte auch nachträglich ihr Essen, das sie zuvor mit ihrem eigenen Geld bezahlt hatte. Über das, was sie sprachen, gibt es keine verlässlichen Aussagen. Und als er gestorben war, sagte sie nur lakonisch: "Es war schon lange klar, dass er vor mir gehen würde."
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Der alte Mann  
Das Kaffeekränzchen  
Religiös  
Demenz  
Aus der Dunkelheit  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die Couch  
Neues vom Schneewittchen  
Nachtschicht  
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 26  
Die Geschichte vom Weihnachtsmann Krause  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De