282


1 Seiten

Verständnis

Nachdenkliches · Kurzgeschichten
Vor der Auseinandersetzung mit einem ausformulierten Gedanken braucht man sich doch nicht zu fürchten. Es ist letztendlich die einzige Möglichkeit, zu verstehen, was tatsächlich dahintersteckt.

Ausformulierte Gedanken vermögen es, in einem anderen Menschen etwas auszulösen. Allerdings nur etwas, das dort zuvor schon angelegt war. Denn ausformulierte Gedanken, die an einem anderen Systems nirgends andocken können, können, wie ein Virus, das innerhalb eines Organismus nirgends eine Stelle findet, an der es andocken kann, von dem empfangenden System, zumindest zunächst, gar nicht registriert werden.

Nur wenn es zuvor schon eine offene Stelle gibt, nur dann kann ein System etwas von außerhalb Kommendes von sich aus erkennen, es registrieren und dann auch darauf reagieren. Dies ist die einzige Möglichkeit für es, eine Idee von dem Wesen eines zunächst fremden Systems außerhalb zu erhalten. Gleichzeitig ist es immer auch die einzige Möglichkeit für es, eine Idee über das eigene bestehende System zu erhalten. So stellt es die einzige Möglichkeit für alle daran beteiligten dar, überhaupt in irgendeiner Art und Weise Verständnis herzustellen.

Missverständnisse sind dabei vorprogrammiert. Nämlich immer dann, wenn ein bestehendes System etwas auf eine Art und Weise erfasst, die mehr mit dem eigenen System zu tun hat, als mit demjenigen, das es gesendet hat. Derartige Missverständnisse sind Alltag.

Gegenseitiges Missverstehen kann letztendlich auch eine Art von Verständnis sein, und zwar immer dann, wenn es die davon betroffenen Systeme gleichzeitig betrifft und diese selbst nichts davon bemerken. Um solch einen Fall aufzudecken, benötigt man eine, zumindest augenscheinlich, unparteiische Instanz von außen.

Sehr wahrscheinlich liegen die beiden Phänomene „Verstehen“ und „Missverstehen“ viel enger beieinander, als es zunächst den Anschein hat.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Manfred schlägt seine Augen auf  
Die dunkle Triade  
Frohe Osterzeit  
The Virus of the mind  
Eine ernste Sache  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De