Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Frühling/Ostern
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Wunderbarer Schreibstil und immer wieder spannend. Es lohnt sich das zu lesen.

Evi Apfel (12.04.2024)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:

Alle Stories->Alle

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 16469
Der Antrag  
46

René Oberholzer, 02.05.2012, 1 Seiten
 Im Frühling las er ein Buch über geschützte Pflanzen.
Im Sommer ging er mit ihr in die Berge.
Im Sommer blühten die Enziane am schönsten.
Im Sommer pflückte er 100
Der schwarze Turm  
168

Tis-Anariel, 15.04.2010, 1 Seiten
 Ach es tobt ein wilder Sturm,
um den dunklen Märchenturm,
kalt und glatt, gar so wie Eis,
außen schwarz und innen weiß.
bolles faust  
41

Robert Zobel, 23.07.2010, 1 Seiten
 bolle glaubt an jesus
aber nicht an gott
tanzt flamenco mit
alten frauen
Der Rettungsring  
218

René Oberholzer, 16.01.2020, 1 Seiten
 Sie lebt auf ihrer Insel, er auf seiner. Die beiden Inseln sind klein, daneben gibt es eine grosse, die ist etwas weiter entfernt. Zwischen den Inseln gibt es gefährliche Meeresströmungen.
Das Gedicht  
46

René Oberholzer, 01.07.2012, 1 Seiten
 Er stieg auf den Berg und steckte die Fahne in den Boden. Dann stieg er hinunter und beobachtete seine Fahne durch ein Fernrohr. Wenn sie durch eine andere ersetzt wurde,
Dr. Syntax und Pedro Plapperpapagei - Zwei tierische Therapeuten  
24

Sommertänzerin, 22.09.2007, 2 Seiten
 * Dr. Syntax *

Heute morgen hatte ich meine erste Therapiestunde bei Dr. Syntax. Es hat Jahre gedauert, bis einmal ein Termin frei geworden ist.
* Würg! *   
158

doska, 03.02.2012, 1 Seiten
 „Öhrchen, sieh nur, der aufrechte Strohhalm im Wasser nähert sich immer schneller Erwin Erpels und Ella Entes Nest. Wollen wir sie nicht warnen?“
„Och, mein Hoppelchen, Erwin ...
Corona ...  
342

Wolfgang Reuter, 02.08.2020, 1 Seiten
 ... ist fast wie Radioaktivität.
Man riecht sie nicht.
Man schmeckt sie nicht.
Man fühlt sie nicht.
Star Trek Voyager: Borg-Space (Kapitel 15)  
24

Christian Sander, 15.04.2007, 4 Seiten
 Ganz entfernt und weit hergeholt sah dieser riesige Raum wie eine übergroße Sternenflotten-Raumstation aus.
CATANIA TRILOGIE  
389

Irmgard Schöndorf Welch, 21.03.2003, 9 Seiten
 *
C A T A N I A - T R I L O G I E
DER CONTE

Dazwischen  
71

René Oberholzer, 07.11.2014, 1 Seiten
 Man könnte sagen
Zwischen den Läden
Und den Fenstern
Ist nichts
Das eigene Bedürfnis  
38

Siebensteins Traum, 29.05.2022, 4 Seiten
 Manchmal ist es schon ganz OK. Manchmal mag ich es sogar. Meistens aber nicht. Meistens nervt es eigentlich nur. Vor allem, weil ich mit niemandem darüber sprechen kann. Da ist
Der Traum  
224

Rosalina Brand, 28.09.2018, 2 Seiten
 An sich war er nicht auffallend gewesen, der Traum. Im Gegenteil, er fügte sich in eine ganze Traumreihe ein, die er seit Jahren in vielen Variationen träumte und die er
Das Gänseblümchen-Lächeln  
102

Evelin Lia, 21.10.2003, 2 Seiten
 Da war sie! So ganz allein steht sie an der Litfaßsäule. Ein farbenfrohes Plakat. Davor wirkt sie grau und klein und das ist sie wohl auch. In ihren Augen sieht man etwas, vielleicht Tränen. Als sie nach oben schaut, bekommt sie einen
Stay away from my Children!  
15

Kim Brennecke, 25.10.2010, 3 Seiten
 Leicht verwische ich die Fußspuren im machtschigen Boden. Sie erinnern mich an Hass, Tierversuchen und meine Mutter. Wie sie keine Chance hatte. Es ist wie ein kalter Stein auf meinem
Götter...Götzen und der große Schlaf...  
26

Jürgen Hellweg, 13.01.2012, 3 Seiten
 ...die beiden alten Männer spazieren alles andere als
wendig über den mit dreckigem Laub übersäten Waldboden.
Augenscheinlich ohne eine Ziel laufen die beiden immer tiefer in den Wald, sehr lebhaft
Magnat und Mittler Bin Ich in des Seins Befinden  
Ludwig Weibel, 04.11.2016, 2 Seiten
 Magnat und Mittler Bin Ich in des Seins allüberall verbreitetem Befinden, kann Ich, muss Ich ständig sagen in der unerhörten Schar von Fragern, Unentschlossenen und zögernden Gemüter, denen Ich versierter
Das Ritual/ Kapitel 10  
325

rosmarin, 17.02.2013, 6 Seiten
 10. Kapitel
_____________
Vom Wahnsinn gepackt hetzte ich zum Fahrstuhl.
„Blut!“, schrie ich, „Blut! Überall Blut!“ Ich trommelte mit den Fäusten an die gläserne Tür. „Mörderin! Lilith! Mörderin!“
Die Zärtlichkeit des Augenblicks  
88

Thomas Tom, 24.05.2004, 1 Seiten
 Sonnenwarmes Wonnewispern
Küsste mich auf Mund und Stirn
Wollte meine Zeit zerflüstern
Wollte meinen Sinn verwirrn

Still verstreute Augenblicke
trotzten meiner Eitelkeit
Honig aus Gedächtnislücken
Süß auf meine
Sommergefühle  
43

Falco, 28.07.2018, 1 Seiten
 Ach ich liebe den Sommer. Die Hitze und die positive Stimmung. Auch wenn ich eigtl an einer Wissenschaftlichen Arbeit arbeiten sollte vermiest das den Sommer nicht. Den im Sommer kann
 
Stories von 16469

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de