1


1 Seiten

so so so

Nachdenkliches · Poetisches
alles was ich gebe
wünsch ich mir klar und rein
wasserdurchsichtig
ohne spreu
das oben schwimmt
und in der durstigen kehle
kratzt und husten nährt

will nicht mit mir
zu nah nähern
will immer wissen
wo der abstand
ist
federbreit
davor stoppen
und lächeln

nicht zu tränen reizen
über keine schultern
getragen werden
und immer die mundwinkel
zur sonne von sorgen
wegschieben

niemals mich in gedanken
verhaspeln
über die eigenen ideen
stolpern
dann von langeweile
gefressen
und von pflicht wieder
ausgekotzt werden
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Du wirst bald zu den ganz Großen gehören!

Benedikt Behnke (19.02.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De