10


1 Seiten

Keineval

Nachdenkliches · Poetisches · Winter/Weihnachten/Silvester
Bunte Menschenmassen,
aufgesetzte Fröhlichkeit,
besoffene Clowns,
singende Tanzbären,
lallende Prinzessinen,
torkelnde Pipi Langstrumpfs,
gröhlende Jecken,
der ganze Boden voller Scherben,
schlechte Witze,
dumme Sprüche,
Schlägereien,
Rempeleien,
Konfetti,
Luftschlagen,
Tröten,
Luftballons,
ach wie fein...
unerträgliche Musik,
schräge Hüte,
rote Nasen,
Berliner Ballen,
Bonbons,
Girlanden,
Pinneken,
Gelächter,
Geschrei,
Polonäsen,
Karawanen,
Gedränge,
Pöbelei,
Schminke,
Perrücken,
Sturzflüge,
Gestolper,
Abschlepperei,
Anmachen,
Gebagger
Kotzerei...

K A R N E V A L
*
F A S C H I N G
*
F A S T N A C H T
*
K Ö L L E A A L A F

Schrecklich bunte Jahreszeit...

Für die Einen die lustigste Zeit im Jahr, für die Anderen die schrecklichsten Tage, die es gibt.

Ich spare wohl jetzt schon für nächstes Jahr, für einen Flug auf eine einsame Insel, auf der Kokusnüsse an den Palmen hängen und keine Lampignons, wo die Affen noch echt sind und wo man verschont bleibt von Lütje, Bützche und H E L A U
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Schade, dass es vorbei ist *heuljaulplärr* Gruß Lisa

Lisa (01.03.2007)

Ok, vielleicht hat Effert Recht. Aber schlecht finde ich es nun auch nicht. Gruß marie

Marie (05.02.2007)

Witzige Idee, aber haut mich nicht von den Socken. Streng dich doch mal ein bisschen mehr an. Ist nicht böse gemeint. Die einen Texte sind gut, die anderen wieder dahingepfeffert. Warum?

Effert (05.02.2007)

Hallo, ich mag Karneval auch nicht aber Keineval dafür umso mehr. Eins muss ich Adlerauge ja lassen. Lustig ist er. Die Kommentare sind zwar nicht angebracht, aber lassen schmunzeln. Es ist immer wieder schön, wie sich manche Leute zum Affen machen. Du scheinst ihn mit deinen Texten ganz schön zur Weißglut zu bringen. Warum wohl nur? Langsam werde ich auch neugierig. Vielleicht wirst du es an Keineval erraten, wenn er vielleicht im Suff etwas schreibt - tatatatatata

Kleine Meerjungfrau (29.01.2007)

"Keineval" => Den komischen Titel hast du sicher gewählt, weil du schon so ein scheußliches Karneval-Gedicht verfasst hast.

"torkelnde Pipi Langstrumpfs," => Muss wohl dringend mal auf's Klo?

"gröhlende Jecken," => RS

"dumme Sprüche," => Was anderes verfasst du hier auch nicht!

"Pinneken," => Ist das was Alkoholisches?

"Polonäsen," => Auch wenn das neue RS ist, das liest sich scheußlich!

"Perrücken," => Mit Superperrr...oxid?

"für die Anderen die schrecklichsten Tage, die es gibt." => Wenn darüber schreckliche "Texte" geschrieben werden, ja!

"auf der Kokusnüsse" => Hat das ein Affe geschrieben?

"Lampignons," => Du machst immer dieselben Fehler! Das ist doch kein Champignon!


Adlerauge (28.01.2007)

Hallo, Danke für Punkte und Kommentare. Jo, so ist das... Dem Einem gefällts, dem Anderen nicht :-) Ganzjährig verrückt sein - das gefällt mir ;-) Sag mal Thomas, ist das Tätätä Gedicht von dir? Wo du Recht hast, hast du Recht (letze Strophe) Im Suff drehen viele Leute durch - ist echt heftig!... ;-( lg Sabine

Sabine Müller (25.02.2006)

Der Bergmann Heinz
konnt`s Glück nich fasse

nach 30 Jahren Maloch
wurd er entlasse

Den Hallemarsch !!!!
Uftata uftata
immer wieder uftata !!

Immer lustig und vergnügt
bis der Ar... im Sarge liegt

tätä tätä tätä

Heute ist er lustig und blau
morgen schlägt er seine Frau

tätä tätä tätä


Thomas Einerrat (24.02.2006)

Du hast recht, aufgezwungene und diktierte Fröhlichkeit ist auch nicht mein Ding. Ich bin lieber ganzjährig verrückt.Lol.
LG
Christa


CC Huber (24.02.2006)

jaja, binchen, was dem eenen sin uhl, is des andern nachtigull.
lg
rosmarin


rosmarin (24.02.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Zurück ins Warme   
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Zuflucht  
Tell You My Story - 3. Kapitel  
DER HIMMEL UEBER ROM, Teil 22 - OHNE DICH  
Neues vom Zauberlehrling  
Das Tor - Kapitel 15  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De