0


2 Seiten

Sprachwissenschaftliche Theorie

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten
In der Türkei sagt man “Flosch”, wenn eine Taube hereingeflogen kommt und auf ihrem Rücken dabei einen Sack voller Goldtaler trägt. Dieser Ausdruck stirbt momentan leider aus und wird nur noch selten benutzt. Meist in ländlichen Gebieten, die Industrievergewaltigt wurden. Dort gibt es dann so Tauben mit Tumoren auf dem Rücken und, na ja, das ist halt eine andere Geschichte.
Auf türkisch heißt Papa Baba und dies hat einen wichtigen maskulindominanten Hintergrund. Das Erste was ein Baby sagt, dies ist halt bei jedem Kind so, ist “Babababababaaaa” (ohh ich hab ein “a” vergessen) und damit meint es zu 99% nicht den Vater, sondern “Die Milch ist zu kalt, Die Milch ist zu heiß, Die Milch ist gar nicht da oder Wo ist der Wirtschaftsteil der Süddeutschen.”
Das größere Recht besitzt in der Türkei der Mann und damit der sich freut und seine Frau keine ranbekommt, wenn das Kind zuerst Mama sagt, holen die Mütter die Väter bei den “Babababababaaaaa”-Lauten ganz schnell aus der Moschee ab und sagen:
“Oh schau, er sagt Papa”
So wurde mit der Zeit aus dem Ur-Papa ein Baba und dies veranlasste eine ganze Volksgruppe dazu die Sprache Türkisch zu entwickeln.
Vor langer Zeit gab es nämlich nur die Sprache “Deutsch”. Überall auf der Welt benutzten die Menschen deutsche Worte. Alle anderen Sprachen, die heute gesprochen werden, ergaben sich aus dieser. Und es ging eigentlich immer auf die gleiche Weise vor sich. Irgendwer erfand eine neues Wort und sammelte Menschen um sich, die dieses Wort toll fanden und schon gab es eine neue Sprache. In so einer eingeschworenen Clique ergeben sich ja immer neue Insider und so wechselte man manchmal fast alle Wörter einfach ganz aus.
Die Türken initiierten mit “Baba” und die Engländer mit “Food”. Auf der Insel fing man nämlich zu Urzeiten damit an, die Füße der besiegten Feinde aufzuessen. Dadurch konnten diese keine erneuten Angriffe ausüben und wenn dann nur auf Knien. Außerdem ersparte man sich dadurch das lästige Leichenverbuddeln. Die Engländer haben auch herausgefunden, dass Füße gar nicht nach Käse schmecken sondern nach einer Kreuzung aus Hack halbundhalb und Waldbeersirup. Kurzum die Feinschmecker rieben sich bei jeder Kriegserklärung die Bäuche und aus Essen wurde erst Fuß und irgendwann später dann Food.
Die Franzosen, wie kann es anders sein, legen den Ursprung ihrer Sch-Schprachsche in die Liebe. Ein gewisser Lamar Eisenhut war schwerer als schwer in irgendwelche Brüste mit Kopfoberbau und unterem Genital verliebt. Als er auf sie wartete und die Zeit einfach nicht verging soll er auf die Sonnenuhr im Boden geschaut und “Lahme Uhr” gesagt haben.
Die Chinesen sind uns äußerlich am entferntesten (das Synonym hierfür heißt exotisch) und dies bedeutet, dass sie sich auch schon sehr früh von uns weggemacht haben. Ihre Begrüßung “Ni Hao” war der erste Brocken Chinesisch und bedeutet nichts anderes als “Nicht hauen!“. Früher, als alle noch mit Keulen umherliefen und auf alles schlugen was sich bewegte, war es sehr angebracht, gleich darauf zu verweisen, dass man wenig Beulenbock hat.
Die jüngsten Abkappselungen haben es nicht einmal mehr geschafft sich richtig abzugrenzen. Sie nennen sich Dialekte.
Und heute, was passiert nun? Englisch ist auf dem Vormarsch und wird wahrscheinlich bald den gesamten Planeten auf diese Sprache eichen. Es gibt ein paar Kritiker, die das blöd finden und manche, denen das egal ist. Ich freu mich nicht drauf, mir ist es nicht egal und ich so richtig blöd kann ich es auch nicht finden. Wie steh ich denn jetzt dazu? Irgendwie ganz Eucheldiedeuschel. Ja das kommt hin. Wie, das findest du auch? He, dann können wir ja………
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

......Vögeln

Bob (09.09.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De