3


1 Seiten

Kampf

Nachdenkliches · Poetisches
jeden kuss bitter erkämpfen
wärme erhalten
durchs springen danach
geschlossene arme einrennen

tränen zu boden werfen
weil der himmel so weit
scheint
man ihm immer wieder
in ihrem gesicht sucht
glaubt ihn zu finden
und wieder enttäuscht
einsamiert

umarmen
etwas festhalten
was man gegen sein herz
drücken kann
was sich nicht abstößt
sondern sich noch mehr
an einen klammert
eine einheit die sich
treu bis in den tod liebt
füreinander kämpft und
niemals aufgibt

darum kämpfe ich

doch?

muss man das?

kann man liebe erzwingen?

ich hab schon aufgegeben
vor diesem kampf
denn sie hat niemals
angefangen zu kämpfen

ich war immer schon
der don quichote und sie
eine windmühle mit
vier flügeln
und einem herz das niemals
für mich geschlagen hat
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De