21


1 Seiten

Rezepte fürs Fest: Fische in Folie

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten · Winter/Weihnachten/Silvester
Fische in Folie

Zutaten für 4 Portionen (Mutter, Vater und zwei Kinder) (Zwei verschiedene Väter, die zu verschiedenen Zeiten kommen, plus Rest):

80 ganze Silberfische (z.B. aus dem Keller, einem Bad in einem leerstehendem Haus oder selbst züchten)
Salz
Pfeffer
1 Bund gemischte Kräuter
80g kalte Butter
extrastarke Alufolie
und weiche Butter zum Einfetten..

Zubereitung


1.Die Fische kalt abspülen, trockenpusten, innen und außen mit den Fingernägeln auf Kleinstmaden abklopfen, ihnen den Kopf abdrehen wenn sie herausschauen und die Fische überall salzen und pfeffern. Die Kräuter einmal durch den Wind ziehen, durchschütteln, die Blätter abzupfen, zerkleinern und dann mit der Butter in die Bäuche der Fischchen quetschen.
2.Den Backofen auf 100 Grad (Umluft 101 Grad) vorheizen. 4 ausreichend große Alufoliendecken mit der glänzenden Seite nach oben auf der Arbeitsfläche ausbreiten. In der Mitte mit Butter einmatschen in einer Filmhöhe von 1,7 mm. 20 Fische darauf legen und in Bündeln verpacken: Die Längsseiten der Folie hochheben, zwei bis dreimal umfalzen, dann die Schmalseiten hochnehmen und auch schön falzen.
3.Die Fischchen auf ein Backblech in den heißen Ofen (Mitte) legen und 15 Min. garen. Bei ausgeschalteten Ofen noch 15 Min. nachziehen lassen. In der Folie servieren.


Dazu schmeckt: Nüsse, Radeberger Bier ohne Kohlensäure, Schleckbrausepulver und gratinierte Bockwurst.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Du solltest auch mal Fortsetzungsgeschichten schreiben! Da kann man herrlich mitmachen. Rezepte um Leute wegzuekeln usw. Oder für Halloween. Gibt es zwar schon, aber ist irgendwie cool und essbar (für die die es mögen): Eishörnchen, verschiedene Sorten Wackelpudding als Kugel formen und hinein und ein Schlag Sahne oben drauf. => Ekeleis.
Glupschaugensuppe: Roter Saft, Litchies, gefüllt mit grünen oder roten Weintrauben => Fertig ist die Ekelbowle. LEcker. Mnjammnjam


Sabine Müller (25.04.2008)

Danke! Muss ich mir gleich zubereiten.

begeisterte Grüße
Waltraud Würg


anonym (25.04.2008)

Kicher, einfach köstlich! Das Rezept werd` ich mir für Silvester merken, denn es scheint preisgünstig zu sein.

doska (19.12.2007)

öcht legga. und für den bescheidenen haushalt: goldfischchen an recyclingpapier - oder wie?

Nicolas van Bruenen (18.12.2007)

Kuhurin mit leichten Fauleierneinschlüßen

Robert Zobel (18.12.2007)

Dazu empfehle ich einen Chateaux de la Nierenbrand

Middel (18.12.2007)

Dazu past auch ausgezeichnet Kohlrouladen aus Rosenkohlblättchen. Als Füllung vewendet man am besten Ameisenbrüstchen. Frisch, nicht tiefgefroren.
Diese Deine Geschichte hat mich mal zum lachen bebracht. Dafür gibt es den Grünen.
Gruß Christa


CC Huber (18.12.2007)

Bah, aber lustig ist das Rezept. Dann weiß ich wenigstens was ich mal koche, wenn ich Besuch habe und irgendwo zu viele Silberfische in der Bude habe.

Sabine Müller (18.12.2007)

Hört sich nach einem sehr leckeren Gericht an. Vielleicht probiere ich es mal aus, schließlich habe ich in meinem Bad mehr als genug Silberfische.

KochimfortgeschrittenenAlter (18.12.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De