11


1 Seiten

Du nervst ...

Nachdenkliches · Poetisches
Du bist die Schraube im Getriebe
und auch der Käfer im Spinat,
bist Katzengold im Wäschersiebe,
so dumm wie Brot und auch so hart.

Du bist wie Hochdruck auf der Blase,
mir fällt zu dir nichts Gutes ein,
mir stinkst du wie im Darm die Gase,
stößt sauer auf wie Essigwein.

Der Stopper bist du an der Pforte,
du bist der Haufen unterm Schuh,
der Kirschkern bist du in der Torte:
Mensch, gib es auf, gib endlich Ruh!
Homo Faber am 19.03.2008: Du leihst dir immer alles aus
und rückst nichts danach wieder raus
man läuft dort immer hinterher
Das ist doch langsam nicht mehr fair
 
Wie soll es weitergehen? Diese Story kannst du selber weiterschreiben.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Vielen lieben Dank, Rotschi. LG Sabine

Sabine Müller (25.03.2008)

Trifft es total auf den Punkt, kann ich nur zu gut nachvollziehen:)

L.G Roschti


Roschti (23.03.2008)

Danke für die Fortsetzung, Homo. Lg Sabine

anonym (23.03.2008)

Verstehst du denn keinen Spaß?
Es ist auf jeden Fall sinnvoller, hin und wieder mal selbst zu meckern, als jedes Mal *g

Hättest deinen Kommi ja als Forsetzungsgeschichte schreiben können, z.B.:

Geistreich ist die Sache nicht,
seh' keine Logik, seh' kein Licht.
Wo ist der Sinn bei diesen Phrasen?
Forder' nicht auf zu Quengelphasen.


Sabine Müller (13.03.2008)

Beide Versionen finde ich nicht sonderlich geistreich. Ich denke nicht, dass man das Gefühl, genervt zu sein, unbedingt literarisch verarbeiten muss. Gibt es nichts Sinnvolleres als Leute per Fortsetzungsgeschichte aufzuforden, sich in Schimpftiraden über ihre Mitmenschen zu ergehen?

anonym (13.03.2008)

Das ist die alte Version. Es war Jemand so freundlich mir eine verbesserte Version zu schicken und ich habe es übernommen, vermerke es aber an dieser Stelle.

Du bist die Schraube im Getriebe
und der Käfer im Spinat
Bist kein Gold im Wäschersiebe
bist dumm wie Brot, genau so hart

Bist der Schimmel in dem Glase
von der Marmelade fein
bist im Darm das blöde Gase
und ein wirklich schlechter Wein

Bist der Stopper in der Pforte
ein rostger' Nagel in dem Schuh'
bist ein Kirschstein in der Torte
geb' es auf, mach endlich zu!


Sabine Müller (12.03.2008)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Herbstzeitlos  
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Angrillen ist was für Alle  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
die gehenden  
Von der Sonne rot gefärbt  
Das Weiße Königreich - Kapitel 3  
Du wirst das lesen..  
Das Weiße Königreich - Kapitel 11  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De