2


3 Seiten

Regenwurmfetisch

Nachdenkliches · Kurzgeschichten
Entschuldigung, ist das hier die Selbsthilfegruppe „Regenwurmfetisch“?

Ja. Herzlichen willkommen. Ich bin Sylvia.

Hallo, ich Johannes.

Hallo Johannes.

Bin ich zu früh?

Warum?

Weil noch keiner da ist!

Wir sind doch da.

Und die Anderen?

Bisher gab es nur mich. Und nun sind wir zwei. Alles hat ein Anfang und nur der Wurm hat zwei. Ha, ha, ha.

Ja, äh ha, ha.

Kannst Du Dich bitte einmal für die Gruppe vorstellen. Also wie Du heißt und was Dein Problem ist und wie Du zu uns gefunden hast?

Den Anfang hab ich doch gerade gemacht und eine Gruppe sind wir ja..

Mach es einfach. Das ist für Dich wichtig. Es muss keine Gruppe da sein, um vor einer Gruppe zu sprechen. Die Einbildungskraft tut viel.

Also ich heiße Johannes Mrasch, lebe hier in Bobitz und habe ein Problem mit Regenwürmern. Das heißt, eigentlich hab ich eher ein Problem mit mir in Bezug mit Regenwürmern und die Regenwürmer haben sicher auch ein Problem mit mir. In einem Internetforum hab ich von dieser Selbsthilfegruppe gehört und bin dann hergekommen.

Danke Johannes! Möchte noch Jemand was dazu sagen?

Aber..

Ich muss mich an einen festen Ablauf gewöhnen. Ich weiß auch, dass wir alleine sind, aber später wird das anders sein.

Ok. Und sie haben auch einen Regenwurmfetisch, der Ihnen zu schaffen macht?

Ja, den habe ich.

Darf ich darüber mehr erfahren?

Gerne, also bei mir ist das eher eine Sache der Selbstbewertung. Außergewöhnliche Menschen haben außergewöhnliche Neigungen und da ich außergewöhnlich sein wollte und sein will, habe ich erotische Beziehungen zu Regenwürmern. Ich werte mich dadurch vor mir selbst auf. Vor anderen werde ich mich damit sicher abwerten, aber die haben auch keinen Sex mit Regenwürmern und sind deshalb zu einfach um das zu verstehen.

Verstehe.

Ja, Sie verstehen das natürlich.

Das klingt aber nicht so, als würden Sie diese Neigung bereuen!?

Natürlich nicht. Wo denken Sie hin?

Und was soll das ganze dann hier? Eine Selbsthilfegruppe für Regenwurmfetischisten und die Leiterin findet das sexuelle Handlungen mit Regenwürmern ok sind. Ich dachte, ich finde hier Menschen, die mir helfen, wie ich davon los komme!

Wieso wollen Sie davon loskommen? Von was eigentlich? Was machen Sie denn mit den Regenwürmern?

Da möchte ich mit Ihnen nicht drüber sprechen.

Ich denke, um Ihnen zu helfen sollten Sie mir und der Gruppe schon anvertrauen wie weit Ihr Fetisch geht.

Also alles fing damit an, dass ich aus dem Garten ein paar Möhren holen wollte. Ich hatte gerade einen Streit mit meiner Frau hinter mir und war noch vollkommen in Fahrt. Meine Gedanken waren ganz woanders, ich achtete nicht auf die Witterung und rutschte in der regennassen Erde aus. Danach ich dann zu den Möhren, wieder in das Haus, ziehe mir die Hose aus und sehe, wie mir auf einmal ein Regenwurm aus der Unterhose hängt. Auch meine Frau sieht das, fängt an zu lachen und verspottet mich.

Was hat Sie denn gesagt?

Tut das was zur Sache?

Ja.

Sie hat mich Regenwurmschwuler und Regenindianer genannt! Auf jeden Fall erklärte ich ihr dieses Zustand, weil der Regenwurm ja beim Fallen in die Erde an diesen Platz gekommen sein musste, aber für sie war der Fall völlig klar. Daraufhin hat sie die gesamte Familie, also ihre und meine, angerufen und ihnen mitgeteilt, dass sie mich aus diesem Grund verlassen wird.

Und hat sie es?

Ja und mich mit all den vielen Regenwürmern alleine gelassen und so hat sich ihre Lüge als Prophezeiung herausgestellt. Erst hab ich überlegt, wie Jemand allen Ernstes auf den Gedanken kommen könnte, das Sex mit Regenwürmern überhaupt möglich ist und dann hab ich es ganz einfach ausprobiert.

Anal?

Auch ja.

Oral?

Sowieso, aber ich eher aktiv.

Ok.

Ich hatte auch ein wenig Langeweile und bald schon hatte ich mich an die Würmer gewöhnt und die Tiere irgendwie auch an mich.

Es ist die treue Liebe des Wurms.

Ja, es schien so als würden sie mir entgegen kriechen wenn ich den Fuß vor die Tür setzte und irgendwann fand ich drei Regenwürmer in meinem Bett, die ich nicht mit hineingenommern hatte.

Ja.

Kennen Sie das?

Darauf antworte ich gar nicht. Schauen Sie mal hier!

Sind das Regenwürmer?

Natürlich. Was sonst?

Tut ihnen das nicht weh?

Mir oder den Würmern?

Egal.

Ich würde Ihnen niemals Leid zufügen und mir tut es auch gar nicht weh. Sie sind auch gar nicht fest. Sie ruhen sozusagen auf meinen Ohrringen aus. Sie könnten jederzeit runterspringen.

Ach so. Ich bin aber jetzt hier um sexuell wieder in geregelte Bahnen zu kommen.

Dahin werden Sie nie wieder kommen.

Na Gott sei dank. Das wollte ich nur hören.

Wusste ich’s dort.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Spuren nie gewesen  
Weltwirtschaftskrise  
Die Giraffentheorie  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De