98


1 Seiten

Zehn kleine Arbeitslose

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Zehn kleine Arbeitslose,
gründen 'nen Verein.
Der Chef gilt als Ein-Euro-Job,
da waren's nur noch neun.

Neun kleine Arbeitslose
jobten schwarz bei Nacht.
Doch einer fiel vom Baugerüst,
da waren's nur noch acht.

Acht kleine Arbeitslose
wurden krank geschrieben.
Der eine kriegt kein Krankengeld,
da waren's nur noch sieben.

Sieben kleine Arbeitslose
lebten bei der „Ex“.
Drum strich dem einen man „Hartz IV“,
jetzt sind es nur noch sechs.

Sechs kleine Arbeitslose
nahm man kurz in Haft.
Man prüfte, ob sie Deutsche sind.
Nur fünfe hams geschafft.

Fünf kleine Arbeitslose
tranken gerne Bier.
Der eine soff die Sorgen tot,
da waren's nur noch vier.

Vier kleine Arbeitslose
gab es laut Kartei.
Verloren ging ein Formular,
da waren's nur noch drei.

Drei kleine Arbeitlose
nahmen sich mal frei.
Die Agentur war sehr empört,
jetzt zählen nur noch zwei.

Zwei kleine Arbeitslose
lebten etwas feiner.
Weil einer sein Klavier verschwieg,
zählt seitdem nur noch einer.

Ein kleiner Arbeitsloser
klagte vor Gericht.
Statistisch wird er nun erfasst -
die andern neune nicht.

www.wolfgang-reuter.com, 18. 11. 2006
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Der Reim läßt mich nicht nur innerlich grinsen. Sehr schön gemacht.

Rüdiger Honk Jones (25.10.2017)

Superb, wenn man noch was lernen kann, dann bei
Dir


Stephan F Punkt (07.09.2014)

Wieder etwas Nachdenkliches bei dem man unwillkürlich kichern muss, denn du sagst es so treffend - noch dazu gereimt. Bewundernswert!

doska (13.03.2013)

Hallo Wolfgang. Wieder eine spaßige, dennoch in Anbetracht eines Arbeitslosen, makabere Satire. Heutzutage kann manch einer sogar das Liedchen trällern: Zehn kleine harte Arbeiter bezogen zudem Harz IV…

Drabblemaker (10.03.2013)

Herzhaft humorvoll!
Ich musste so richtig schmunzeln!
Einfach super, zumal es trotz allem Humors auch den vollen Tatsachen entspricht!
LG. Michael


Michael Brushwood (10.03.2013)

Köstlich treffend! Fehlen eigentlich nur noch die Hinweise, dass ein Arbeitsloser in eine nutzlose Umschulung gesteckt wird, ein anderer in einen unterbezahlten Aufstocker-Job und ein weiterer in eine sonstige Verschleierungsmaßnahme, die hilft, die Statistik so schön zu färben wie den letzten Armutsbericht von Betrüger Rösler und v.d. Leyen.

Michael Kuss (09.03.2013)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Schöne Berufe: Die Glaser (2)  
Schöne Berufe: Die Glaser  
Danke! (2)  
Danke!  
Ich fahr so schrecklich gerne Lift!  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Wenn du jetzt gehst  
Vergessen wir die Zukunft.  
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 2  
Nachtschicht  
Die Couch  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De