84


1 Seiten

Sonne der Nacht

Nachdenkliches · Poetisches
 dunkler Schatten im Mondlicht

Einsamer Weg mit heller Sicht

Meine Reise der reinen Gedanken,

hab ich dir manchmal zu verdanken

 

Dunkler Schatten der über mich wacht

Gesandt von der Sonne der Nacht

Heller Kollos am Firmament

Wie eine Fackel am Himmel brennt

 

Sein sanftes Licht zieht mich in seinen Bann

Ein Falter fliegt die Flamme an

Wärmendes Kerzenlicht

Darin sehe ich sein Gedicht

 

Welches Leid klagt der Wolf an seine Mauer?

Singt die Nachtigall ein Lied der Trauer?

Will der finstere Wald mich zu sich locken?

Ein Schrei der Eule lässt meinen Atem stocken!

 

Im Sonnenlicht bei Nacht

Hat auch der Dämon seine Macht

Regiert er die heiße Glut der Wut

Mondlicht dirigiert Ebbe und die Flut

 

Einsam geht mein Weg mit heller Sicht

Gefolgt vom schwarzen Schatten im Mondlicht

Hat mir diese Reise reinen Gedanken gebracht

Unter dem Mondlicht, meiner Sonne der Nacht

  
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Imhotep, der Junge aus Heliopolis - Kapitel 30  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De