1 Seiten

Glückseligkeit umbrandet Mich von reiner Schöne

Romane/Serien · Nachdenkliches
Glückseligkeit umbrandet Mich vom Atem reiner Schöne, und, begreifend, weih Ich Mich, im Tanz, der Universenmajestät. Sie ist ein abergründiges Verspielen, eine Wanderung ins Nichts der Dinge und ein unermessliches Verfluten deiner, Meiner Kräfte in das Glitzerwerk der Lebenssinfonie. Nur, dass sie sich in dir erkennt in würdigem Erschauern ob der Märchenpracht in deines Tuns Bravour und sich verspielt an dein Besinnen in der Vielgestaltigkeit der einen Signatur.
Ihr hab Ich Meine Gotteswissenschaft zu danken, Ihr Mein Allverstehn im Zauber des Erkennens.
Hoch und Niedrig sind die Zeichen Ihres strahlenden Vorüberflutens, Innigkeit im Seelenspiegel Ihres Wirkens, wonnespendendes Verwehn.
Das trag Ich hier ins sprudelnde Verkünden und ertrag das wundertätige Entzücken in der Lichtheit des Elysiums.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Im Glanz der Sonne tret Ich vor dich hin  
In der Heiligkeit der Nacht Bin Ich dir nah  
Dreieiniges Symbol in dir, in Mir  
Gottes Schwinge, Gottes Schwung ist alles, was Ich in den Zeichen seh  
Bist du in Mir, Bin Ich in dir ein strahlendes Erscheinen  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De