109


1 Seiten

Sachsens schöne Städte: Meißen

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Meißen ist so wunderschön
schon von weitem anzusehn.
Albrechtsburg und Meißner Dom
grüßen überm Elbe-Strom.

Kurfürst August hat gewollt,
dass ihm Böttger mache Gold.
Eben deshalb nämlich ließ
er ihn sperren ins Verlies.

Heute wird, was da entstand,
Meißner Porzellan genannt.
Ja, man liebt's in aller Welt
(und bezahlt dafür viel Geld).

Meißen ist sehr eng verwachsen
mit dem Werdegang der Sachsen,
schon seit über tausend Jahren,
als hier noch die Slawen waren.

Willst du hier mal fröhlich sein,
trink den guten Meißner Wein!

www.wolfgang-reuter.com, 01. 02. 2018
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
2020 - wildes Jahr  
Masken-Muffel  
Corona ...  
Ein Dichter?  
Hamster-Käufe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Koffer packen  
Verrückte Pflanzen: Lungenkraut  
Verrückte Pflanzen: Weicher Frauenmantel   
Sachsens schöne Städte: Stolpen  
Sachsens schöne Orte: Das Erzgebirge  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De