41


4 Seiten

Sebastian und seine Abenteuer auf dem Raumschiff Far Horizon - Interview 003

Fantastisches · Kurzgeschichten · Experimentelles · Fan-Fiction/Rollenspiele
Miranda Raven: Liebe Zuschauer des Flottennachrichtenkanals, heute haben wir wieder einen interessanten Studiogast zum Interview eingeladen. Diesmal sitzt Frau Jaqueline Ivanes bei uns, sie ist die leitende Angestellte im Produktionsbereich für multifunktionelle Textilien bei Nanotex. Guten Tag Frau Ivanes!

Jaqueline Ivanes: Guten Tag!

Miranda Raven: Frau Ivanes, was muß man sich unter dem Begriff multifunktionelle Textilien vorstellen?

Jaqueline Ivanes: Multifunktionelle Textilien das heißt bei Nanotex, daß die Textilien nicht nur die Funktion haben den Körper vor normalen Umwelteinflüssen zu schützen und im Idealfall auch noch gut auszusehen. Unsere Textilien bieten eine Reihe von zusätzlichen Funktionen je nach Bedarf des Kunden an. Nehmen wir zum Beispiel unsere Sport- und Freizeitanzüge der Serie X1, diese Serie kann optional mit Funktionen wie physischer Schockabsorption, einer elektromagnetischen Abschirmung, einem Schwerkraftphaseninverter und einem Trägheitsverlagerungsfeldsystem, OLED- Nanopigmenten und einigen weiteren Details ausgestattet werden. Zusätzlich beinhaltet die Serie X1 einen Helm mit integriertem Augenliderprojektionssystem mit optischem Wandler und ein EPOC- Headset zur Steuerung der verschiedenen Funktionen.

Miranda Raven: Das klingt ja sehr interessant. Kann man die Serie X1 mit den Kampfanzügen der Erdraumflotte vergleichen?

Jaqueline Ivanes: Ja und nein, unsere Serie X1 kann zwar mit Komponenten ausgestattet werden welche auch in den Kampfanzügen der Erdraumflotte verwand werden aber ihre Anwendung beschränkt sich ausschließlich auf den zivilen Sport- und Freizeitbereich. Außerdem wird bei den Kampfanzügen nicht so sehr auf modisches Aussehen geachtet. Unsere Kunden sollen mit der Serie X1 bei ihren Sport- und Freizeitaktivitäten Spaß haben und trotzdem vor Verletzungen geschützt sein.

Miranda Raven: Dann ist die Serie X1 also eine Art Schutzkleidung für Sport und Freizeitaktivitäten?

Jaqueline Ivanes: Sie ist mehr als das, durch die integrierte Schwerkraftphasenumkehr und das Trägheitsverlagerungssystem ist die Serie X1 sowohl Schutzkleidung als auch Sportgerät. Sowohl die 2X- Variante für die Frau als auch die XY- Variante für den Mann bieten in der Vollausstattung ein Höchstmaß an Schutz vor Verletzungen, an Mobilität sowie an Trage- und Bedienkomfort.

Miranda Raven: Ich erinnere mich dunkel an eine Präsentation in der ein ähnlicher Anzug aus Ihrer Produktion vorgeführt wurde, ich glaube es war die 7er Serie. Dieses Modell hatte soviel ich weiß ähnliche Fähigkeiten wie die Serie X1. Was ist nun der Unterschied zwischen den Serien 7 und X1?

Jaqueline Ivanes: Die Serie X1 ist ein Nachfolger der Serie 7 bei dem alle Ausstattungsmerkmale entscheidend verbessert wurden. Zusätzlich zu den optionalen Ausstattungsmerkmalen verfügt die Serie X1 über ein integriertes System zur Wärmeregulation, je nach Bedarf kann der Träger die Temperatur im Inneren des Anzuges regulieren. Wahlweise gibt die Innen- oder Außenseite Wärme ab oder absorbiert diese. So wird die Wärme entweder nach außen oder nach innen geleitet.

Miranda Raven: Integrierte Klimatisierung bei einem Sport- und Freizeitanzug, das nenne ich mal einen besonderen Tragekomfort. Bei welchen Aktivitäten werden diese Anzüge denn speziell getragen?

Jaqueline Ivanes: Zum Beispiel bei einigen Nullschwerkraftsportarten wie dem Nullschwerkrafttanz und dem Nullschwerkraftrennen. Ein Weiteres Einsatzfeld ist die neue Sportart des Nullschwerkraftballetts, durch die präzise Dosierung von Schwerkraftphasenumkehr und Trägheitsverlagerung werden unglaubliche Bewegungsabläufe in der Luft ermöglicht, auch in Räumen mit normaler Schwerkraft. Beim Nullschwerkrafthandball und der Nullschwerkraftgymnastik wird ein spezielles Modell der Serie X1 ohne Schwerkraftphaseninverter und Trägheitsverlagerungssystem verwand da bei diesen Sportarten kein künstlicher Antrieb gestattet ist.

Miranda Raven: Können Sie uns die Funktionsweise der Schwerkraftphasenumkehr oder der Trägheitsverlagerung erklären?

Jaqueline Ivanes: Leider nein, die genaue Funktionsweise ist mir nicht bekannt. Ich weiß nur daß die Schwerkraftphasenumkehr etwas mit der induktiven Wechselwirkung rotierender Supraleiter zutun hat aber was genau die Einzelheiten sind kann ich nicht sagen.

Miranda Raven: Eine letzte Frage zu den Anzügen. Stimmt das Gerücht daß die Serie X1 über eine Art Tarntechnologie verfügt welche mit der des Mark 3 Kampfanzuges der Erdraumflotte vergleichbar ist?

Jaqueline Ivanes: Ja das Gerücht ist wahr, die Serie X1 verfügt über die gleiche Tarntechnologie wie die Mark 3 Kampfanzüge und ich kann sogar erklären wie sie funktioniert. In Mitten der vielen OLED- Nanopigmente sind auch zahlreiche optischen Sensoren versteckt. Die Oberfläche des Anzuges kann daher nicht nur optisch jede beliebige Gestalt annehmen sondern auch optisch das Umfeld erfassen. Bei aktiver Tarnung wird das Terrain hinter dem Anzug auf dessen Vorderseite abgebildet. Dieses Verfahren hat man sich von irdischen Meerestieren wie zum Beispiel den Kraken und Tintenfischen abgeschaut. Zwar ist die optische Tarnung nicht einhundertprozentig perfekt aber eine stillstehende Person verschwindet nahezu vollständig.

Miranda Raven: Wie ich hörte ist Ihr Mann Bernhard Ivanes der Kapitän des Erdraumflottenschiffes Unity und ihre Beiden Töchter haben ebenfalls eine Laufbahn bei der Erdraumflotte eingeschlagen. Ist es da nicht schwer die Familie zusammen zu halten?

Jaqueline Ivanes: Nein, überhaupt nicht. Über das Flottennetzwerk halten wir alle ziemlich engen Kontakt zueinander. Sowohl mein Mann als auch meine beiden Töchter melden sich regelmäßig und erzählen mir was es neues gibt. Die Kleine durchläuft gerade die Ausbildung zur Kampfpilotin auf der G-Force-Academy und die Große ist bereits Kampfpilotin und Mitglied des Kampffliegergeschwaders der Far Horizon. Als Ruby, meine große letztes Jahr geheiratet hat sind wir alle zusammen gekommen und haben dieses Ereignis gefeiert.

Miranda Raven: Ich habe schon viel von Leutnant Ruby Ivanes gehört, sie war doch damals mit ihrem ehemaligen Auszubildenden Sebastian Neuhof zusammen. Ich erinnere mich noch gut an den Bericht vom Flottenball des letzten Jahres als die Beiden im Rahmen des Vorstellungstanzes für neue Mitglieder der Erdraumflotte einen unbeschreiblichen Nullschwerkrafttanz aufgeführt haben.

Jaqueline Ivanes: Ja das sind meine ältere Tochter und mein Schwiegersohn. Die Beiden leben für das Fliegen, egal ob nun mit einem Kampfflieger oder beim Nullschwerkrafttanz. Damals bei der Präsentation der Serie 7 Anzüge haben mir die Beiden sehr geholfen. Sie haben eindrucksvoll die Vorzüge der Schwerkraftphasenumkehr und der Trägheitsverlagerung demonstriert. Meine beiden Models Meura Suhrkamp und Werner Buchholz hätten das nie so überzeugend demonstrieren können wie Ruby und Sebastian.

Miranda Raven: Eine Frage die unsere Zuschauer bestimmt brennend interessiert ist, was Ihr nächstes Projekt ist.

Jaqueline Ivanes: Zur Zeit arbeite ich am Design der neuen Uniformen der Erdraumflotte. Genaueres kann ich noch nicht sagen.

Miranda Raven: Können Sie schon sagen wann man Ihre nächste Präsentation bestaunen kann?

Jaqueline Ivanes: Zur Zeit sind wir auf einer Tournee bei der die Serie X1 Präsentiert wird. Die Termine sind im Flottennetzwerk zu lesen unter „qvdtp://flottennetzwerk.prg/jaqueline-ivanes@nanotex/“.

Miranda Raven: Damit haben Sie schon die Antwort auf die Frage nach Ihrer Netzwerkpräsenz gegeben. Zum Abschluß bleibt mir nur noch Ihnen viel Erfolg für die Zukunft zu wünschen und mich von Ihnen zu verabschieden. Frau Ivanes, es war ein sehr spannendes Interview. Ich hoffe wir sehen Sie bald wieder hier im Studio.

Jaqueline Ivanes: Danke für die Einladung, es hat mir auch gefallen.

Miranda Raven: Auf Wiedersehen Frau Ivanes!

Jaqueline Ivanes: Auf Wiedersehen!
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Ein dummer Versuch mich zu erpressen  
Kultur- und Technologietransfer von der terranisch-interstellaren Republik und Erdraumflotte zur Erde  
Spam-Fun  
Ein Geisterzug in Bitterfeld  
Mein zweites Arbeitnehmeraustauschprogramm  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De