90


9 Seiten

Kultur- und Technologietransfer von der terranisch-interstellaren Republik und Erdraumflotte zur Erde

Fantastisches · Kurzgeschichten · Experimentelles · Fan-Fiction/Rollenspiele
Kulturtransfer

Die terranisch - interstellare Republik der Lebensräume ist ein Verbund aus planetaren und orbitalen Lebensräumen welche im nahen Umfeld des Heimat-Sonnensystems der Menschheit verteilt sind. Die Gesellschaftsform wird als kommunistisch – soziale Marktwirtschaft bezeichnet, jeder Bürger unserer Republik entrichtet einen prozentual gleichgroßen Teil seines Einkommens bzw. seiner Einkommen als Grundbedürfnisabgabe. Diese Grundbedürfnisabgabe beträgt 50 % des Einkommens und stellt die einzige Abgabe dar welche Empfänger finanzieller Mittel aller Art und Höhe entrichten müssen. Von dieser Abgabe wird – wie der Name schon besagt – die Erfüllung der Grundbedürfnisse unserer Bevölkerung finanziert, zu den Grundbedürfnissen gehören unter anderem folgende Dinge:

- Unterkunft
- Nahrung
- Energie
- Kleidung
- Kommunikation
- Mobilität
- medizinische Versorgung
- Versicherungen
- Bildung
- Kultur und Freizeitbeschäftigungen

Unterkunft bedeutet dass jeder Bürger unserer Republik ein primäres Quartier in einem Lebensraum seiner Wahl zur Verfügung gestellt bekommt welches einem bestimmten Standard entspricht. Der Standard regelt die Größe des Quartiers gemessen an der Anzahl der darin lebenden Bürger. Außerdem deckt das Grundbedürfnis der Unterkunft auch ein sekundäres Quartier ab, welches temporär für den Aufenthalt in anderen Lebensräumen benötigt wird z.B. auf längeren Reisen. Mitglieder von Schiffsbesatzungen erhalten zusätzlich ein Dienstquartier auf dem Schiff dem sie zugeteilt sind.

Nahrung bedeutet dass die Verköstigung jedes Bürgers durch die Grundbedürfnisabgabe abgedeckt wird, egal in welchem Lebensraum. Die Abdeckung umfasst Speisen und Getränke, sowohl alkoholfreie Getränke, Getränke mit Alkoholersatzstoffen und alkoholische Getränke. Im Fall von exzessivem Konsum von alkoholischen Getränken kann der Zugang zu diesen jedoch beschränkt werden.

Energie bedeutet dass der Zugang zu benötigter Energie für die Bewältigung des alltäglichen Lebens für jeden Bürger ohne Gegenleistung gewährt wird, dazu zählt der Energieverbrauch für die Bedienung aller Grundbedürfnisse eines allgemeinen Standards.

Kleidung ist ein Grundbedürfnis welches durch das Standardsortiment an Textilien erfüllt wird, das Standardsortiment umfasst Kleidung für jeden Anlass. Die regelmäßige 3D-Körpervermessung sorgt dafür dass das Standardsortiment der benötigten Größe des Bürgers angepasst wird, der derzeitige Textilstandard ist die Karbon-Nanofaser mit Lotosoberflächeneffekt welcher die Reinigung der Kleidung durch das Belüftungssystem des Kleiderschranks ermöglicht.

Kommunikation bedeutet dass jedem Bürger eine Möglichkeit zur Verfügung gestellt wird mit der er sich ohne Gegenleistung kommunikativ mit anderen Bürgern unserer Republik austauschen kann. Der notwendige Standard der Kommunikation wird durch die Medienterminals in den Quartieren sowie durch die Kommunikationsarmbänder (welche auch zur persönlichen Identifikation und als Zugangsberechtigung dienen) erfüllt.

Mobilität als Grundbedürfnis wird gewährt indem jeder Bürger unserer Republik einen unentgeltlichen Zugang zum Passagiertransfernetzwerk der Erdraumflotte hat um zwischen den einzelnen Lebensräumen zu reisen. Das Passagiertransfernetzwerk hat den Stellenwert eines öffentlichen Verkehrsmittels.

Medizinische Versorgung steht als Grundbedürfnis selbstverständlich ohne finanzielle Gegenleistung jedem Bürger unserer Republik nach dem Standard der Gesundheitserhaltung zur Verfügung.

Versicherungen sind ebenfalls von der Grundbedürfnisabgabe abgedeckt, jeder Bürger unserer Republik erhält den selben Standard an Versicherungsschutz, unabhängig von seinem Einkommen. Der Versicherungsschutz umfasst alle Schäden welche einem Bürger durch andere Bürger oder Einflüsse sowie durch eigenes Verschulden entstehen können. Durch die Werteerziehung welche jedem Bürger unserer Republik bereits in frühen Jahren zuteil wird, wird gewährleistet dass eine vorsätzliche Schädigung anderer Menschen weitestgehend ausgeschlossen ist.

Bildung ist die wichtigste Säule unserer Gesellschaft, in unserer gemeinsamen Philosophie gilt der Grundsatz dass die geistige Entwicklung neben der physischen Evolution ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Lebens ist. Daher steht die Bildung auch für alle unsere Bürger zu gleichen Bedingungen ohne Gegenleistung zur Verfügung. Unser Bildungssystem ist darauf ausgelegt jedem Bürger in der Grundbildungsphase von 10 Jahren ein gleichwertiges Verständnis und eine Umfassende Erfahrung für unsere Gesellschaft und das Leben in ihr zu vermitteln. In der erweiterten Bildungsphase werden dann die individuellen Stärken der jungen Bürger ermittelt und mit Blick auf ihre Berufliche Zukunft gefördert.

Kultur und Freizeitbeschäftigungen sind ebenfalls wichtig für die geistige Entwicklung unserer Bürger, daher werden auch diese Bedürfnisse in einem breiten Spektrum ohne finanzielle Gegenleistung erfüllt.

Die Grundbedürfnisabgabe finanziert sowohl die Grundbedürfnisse der Bürger unserer Republik als auch die ihrer Gäste.


Außer bei der medizinischen Versorgung, der Bildung und dem Versicherungsschutz gibt es bei den Grundbedürfnissen natürlich auf Leistungen welche über den Standard hinaus gehen, diese können von den Bürgern unserer Republik mit den übrigen 50 % ihres Einkommens befriedigt werden. Dazu gehören zum Beispiel:

- das Mieten von größere Quartiere
- der Erwerb exklusiver Nahrungs- und Genussmittel
- die Energieversorgung von Luxusgütern wie zum Beispiel eigenen Schiffen gewährleisten
- der Erwerb spezieller Textilien und Bekleidungskomponenten
- der Erwerb leistungsfähigerer Kommunikationsgeräte
- der Kauf, das Mieten oder die Buchung von separaten Schiffen
- das Buchen spezieller Aktivitäten im Bereich Kultur und Freizeit

Diese zusätzlichen Möglichkeiten setzen neben dem Bedürfnis etwas nützliches zu tun weitere Anreize für die Aufnahme und das Nachgehen einer Arbeit.


Das Flottennetzwerk der Erdraumflotte – das sogenannte Fleetnet – stellt das primäre Kommunikationsmittel in unserer Gesellschaft dar. Es dient nicht nur zur Kommunikation der Bürger untereinander und mit den administrativen Organen unserer Republik, es liefert auch sämtliche Medieninhalte in sämtliche planetare und orbitale Lebensräume und verbindet die einzelnen Kommunikationsnetzwerke der Lebensräume untereinander. Die Ein- und Ausgabe von Informationen erfolgt entweder via Sprache bei den Kommunikationsarmbändern oder optisch bei Geräten mit einem Display.


Die Geschicke unserer Republik werden von den einzelnen Lebensraumvorständen und den Systemvorständen gelenkt, diese werden durch permanente Bewertung in ihrem Amt gestärkt oder geschwächt. Jede ihrer Entscheidungen kann von den Bürgern unserer Republik positiv oder negativ bewertet werden, für die Bewertungen müssen fundierte Begründungen abgegeben werden. Für die Begründungen gibt es genau festgelegte Richtlinien welche durch das Bewertungsprogramm überwacht und durch gezielte Rückfragen verifiziert werden. Alle drei Monate erfolgt eine sogenannte Zwischenabrechnung welche die Qualität der Arbeit der Politiker sowie der Amts- und Würdenträger abbildet. Nach vier Jahren erfolgt die Neubesetzung der Ämter, die Rangfolge in den Lebensraum- und Systemvorständen wird durch die gesammelten Bewertungspunkte bestimmt. Der Wahlkampf erfolgt quasi durch den direkten Vergleich der Bewertungen, dies hat zur Folge dass unsere Entscheidungsträger sehr volksnahe entscheiden um eine möglichst gute Bewertung zu bekommen.



Technologietransfer

Antriebe:

Der Sprungantrieb bildet die Basis des interstellaren Verkehrs, er öffnet einen „Raumtunnel“ durch zusätzliche eingerollte Raumdimensionen und bietet einen Geschwindigkeitsvorteil von 16,042 Lichtjahren pro Stunde.

Der Gravitationsantrieb ist der Standardantrieb für Schiffsbewegungen mit Unterlichtgeschwindigkeit, er kann sowohl innerhalb von planetaren Atmosphären als auch im Vakuum des Weltalls verwendet werden und man erreicht mit ihm maximal ein Prozent der Lichtgeschwindigkeit. Da dieser Antrieb eine Gravitationsdelle vor dem Schiff in der gewünschten Flugrichtung erzeugt, fällt das Schiff in die gewünschte Richtung und es wird keine Trägheitskompensation benötigt.

Der Elektrojet (E-Fan) ist ein Antrieb für die ausschließliche Verwendung in gasförmigen planetaren Atmosphären, er wird elektrisch angetrieben und erzeugt auf diese Weise einen Rückstoß wie ein Strahltriebwerk.

Der Wasserstoff-Sauerstoff-Rückstoßantrieb ist ein Notfallantrieb für den Fall dass alle anderen Antriebsarten eines Raumschiffes in der Atmosphäre oder dem Schwerkraftfeld eines Planeten ausgefallen sind. Er wird gespeist aus den Wasserstoff- und Sauerstoffvorräten der Brennstoffzelle welche normalerweise für die Erzeugung von elektrischer Energie genutzt werden.


Schilde bzw. Schildfelder:

Die Schiffe der Erdraumflotte werden durch Schildfelder vor Strahlung und dem Beschuss durch die meisten Energiewaffen geschützt, in der Konfiguration als Lorenzschilde schützen sie ein Schiff auch vor Kollisionen mit elektrisch leitenden Objekten wenn diese kein Eisen enthalten.

Waffen:

Mikrowellengeschütze (Maser-Kanonen) sind die leichte Standardbewaffnung bei Schiffen und Kampffliegern, sie erzeugen einen fokussierten Mikrowellenstrahl welcher das Ziel mit einer hohen Mikrowellenstrahlung beschießt. Sie verfügen über Oszillatoren mit veränderbarer Frequenz um die Eigenschaften des Waffenfeuers bestimmten Zielen anzupassen.

Gammastrahlenemitter sind die schwere Standardbewaffnung bei Schiffen und Kampffliegern, sie erzeugen wie die Mikrowellengeschütze einen fokussierten Strahl aus elektromagnetischen Wellen welche jedoch eine weitaus höhere Frequenz haben als das Waffenfeuer der Mikrowellengeschütze. Gammastrahlenemitter haben drei Feuermodi, den permanenten Ausstoß, den Intervallausstoß und den aufgestauten Ausstoß, beim aufgestauten Ausstoß wird die Waffenenergie in einem Puffer zwischengespeichert und dessen gesamtes Potential mit einem einzigen Ausstoß abgefeuert. Nach dem aufgestauten Ausstoß muss ein Gammastrahlenemitter für 30 Sekunden abkühlen.

Kombigeschütze vereinen Mikrowellengeschütze und Gammastrahlenemitter in einem Geschütz.

Das Gammastrahlen gepulste Plasmageschütze gehört zu den schweren Waffen welche nur auf leistungsstarken Schiffen Anwendung findet, es wird als leichtes und schweres Geschütz ausgeliefert, das leichte Geschütz hat eine Kadenz von 300 Feuerimpulsen pro Minute während das schwere Geschütz eine Kadenz von 2 Schüssen pro Minute hat. Das Gammastrahlen gepulste Plasmageschütz ist eine Plasmakanone bei der das Plasma vom Waffenfeuer eines Gammastrahlenemitters beschleunigt wird um mehr Feuerkraft zu generieren.

Hochenergie-Pulslaser dienen der Punktverteidigung gegen physische Kollisionen welche von den Lorenzschilden nicht abgefangen werden konnten, sie können jedoch auch für den Angriff genutzt werden.

Elektrostatische Geschütze werden selten verwendet und dienen zur Neutralisierung elektronischer Komponenten von gegnerischen Flugobjekten mit denen im Kampf gegen gegnerische Flugobjekte in der Erdatmosphäre zu rechnen ist.


Mensch-Maschine-Interface

Das Augenliderprojektionssystem besteht aus zwei miniaturisierten Videoprojektoren welche ihr Bild auf die Lider der geschlossenen Augen projizieren, dies ermöglicht das augenschonende Sehen ohne dass man blinzeln muss.

Das neurale Interface dient zur Auswertung der Hirnströme und deren Umwandlung in Steuerbefehle, es erhöht die Reaktionszeit eines Piloten da dieser nicht erst über den Bewegungsapparat Manuelle Steuerbefehle eingeben muss, außerdem dient es zur induktiven Rückmeldung an den Piloten.

Außerdem dient das neurale Interface auch zur Unterstützung bei der Verarbeitung von Traumata, bei dem sogenannten neurologischen induktiven Eingriff wird das Bewusstsein des Patienten mit einer künstlichen Intelligenz induktiv verbunden. Dies ermöglicht dem Patienten seine Erlebnisse aus der emotionslosen und logischen Perspektive einer künstlichen Intelligenz zu betrachten ohne von störenden Emotionen irritiert zu werden.

Weiterhin findet das neurale Interface in den Bildungseinrichtungen der terranisch-interstellaren Republik Verwendung, in Form eines Repeater-Headsets zeichnet es die Hirnströme während der Erstvermittlung des Lehrstoffes (in Form von Vorträgen, Vorlesungen und Vorführungen) auf und spielt sie dem Langzeitgedächtnis unterbewusst in einer Endlosschleife zu. Diese Form der Verinnerlichung des Lehrstoffes hat sich als effizienter erwiesen als permanentes Üben und Hausaufgaben. Auch für die Vermittlung von rudimentärem Wissen wie der Bedienung von Technologie oder rudimentäre Kenntnisse für Betätigungen in sportliche Aktivitäten oder das Grundwissen für bestimmte Interessengebiete wird es verwendet.

Nicht zuletzt findet das neurale Interface auch Anwendung bei der Simulierten Realität, einer Art virtuellen Realität bei der jedoch sämtliche Sinne und die Steuerung des motorischen Systems mit in die Simulation einfließt. Die Stimulation der einzelnen Wahrnehmungszentren erfolgt induktiv, die Steuerimpulse des motorischen Systems werden durch eine Hirnstromanalyse abgegriffen. Dabei wird die Übermittlung der Steuerimpulse an die Muskeln induktiv blockiert.


Die Teleporter auf den Schiffen sowie in den planetaren und orbitalen Kolonien arbeiten nach dem Prinzip der Quantenteleportation. Zuerst wird im Abbildscanner eine zweite Zeitdimension extrapoliert, die Entmaterialisierung erfolgt durch die Analyse aller Quantenzustände des zu teleportierenden Objekts. Die dabei ermittelten Informationen werden in die zweite extrapolierte Zeitdimension übertragen und anschließend per Quantenverschränkung an den Zielort übertragen, dort wird der Quantenzustand aus der zusätzlichen Zeitdimension wieder in die reale Zeitdimension überführt wodurch das zu teleportierende Orbjekt wieder materialisiert wird. Der gesamte Vorgang dauert etwa zwei Sekunden und die maximale Reichweite für die Teleportation von Materie beträgt 100.000 Kilometer.

Das Quantenportal ist eine weitere Möglichkeit der Teleportation, der gesamte Prozess der Teleportation läuft dabei beim Durchqueren eines Objekts durch das Quantenportal ab. Jedes Quantenportal besteht aus einer A- und einer B-Seite welche fest miteinander verschränkt sind, dies schränkt zwar die Möglichkeiten bei der Auswahl des Zielortes ein, vereinfacht jedoch auch den Prozess der Teleportation erheblich. Quantenportale werden beispielsweise auf der Erde genutzt um den Zugang zu Einrichtungen von Erdraumflotte und terranisch-interstellarer Republik auf autorisierte Personen zu beschränken. Dies geschieht dadurch dass die Aktivierung des Quantenportals durch die spezifische elektromagnetische Signatur der Nanobots der Immun- und Heilungsunterstützung eines Angehörigen von Flotte oder Republik erfolgt. Für jemanden der keine Immun- und Heilungsunterstützung in sich trägt ist die A- oder B-Seite eines Quantenportals nur eine Wand.

Multidirektionale Liftsysteme werden in den meisten orbitalen und planetaren Kolonien der Republik sowie auf den Raumschiffen der Erdraumflotte verwendet, sie ermöglichen eine schnelle und effiziente Beförderung von Personen. Das Fahrziel wird vor dem betreten des Lifts eingegeben, dadurch können Personen mit dem selben Fahrziel in wenigen Kabinen vereint werden. Die Kabinen können sich auf allen drei Bewegungsachsen bewegen, jeder Liftzugang ist vom Hauptschacht getrennt sodass andere Kabinen den Zugang passieren können während eine Kabine gerade Personen aufnimmt.

Auf den meisten Raumschiffen wird auch der Teleporter für den Weg von einer Abteilung zur anderen verwendet, dazu gibt es an allen wichtigen Punkten Teleporterzielplattformen. Diese sind lediglich Plattformen mit Sensorenanordnungen welche sicherstellen dass der Zielbereich frei ist und man nicht in einem Hindernis materialisiert. Die Zielplattformen befinden sich meist in abgetrennten Nischen welche ausschließlich für die Ankunft von teleportierten Personen ausgewiesen sind. Jegliche Orte welche nicht von den Sensoren eines Schiffes erfasst werden können benötigen eine solche Teleporterzielplattform wenn man sich dort hin teleportieren lassen will. Orte unter freiem Himmel benötigen keine Zielplattform da sie durch die Schiffssensoren gut erfasst werden könne.


Der Quantumbridge-Übertragungsstandard basiert auf der Quantenverschränkung und ermöglicht eine Kommunikation über interstellare Distanzen ohne entfernungsbedingte Verzögerung, dazu wird eine optische Kommunikation mit einem Miniatur-Quantenportal, einem sogenannten Bridgehead-Adapter, kombiniert. Zwei modulierte Laserstrahlen übermitteln die Daten durch den Bridgehead-Adapter, diese werden via Quantenverschränkung verzögerungsfrei übertragen und am anderen Ende der Verbindung wieder in optische Signale umgewandelt.

Der Raumkompressionsfunk wurde vor der Einführung des Quantumbridge-Standards für die interstellare und interplanetare Kommunikation verwendet, dabei wurde die Sprungpassage welche der Sprungantrieb öffnet als Abkürzung für Funksignale genutzt. Somit reisten Funksignale bei diesem Verfahren mit 16,042 Lichtjahren pro Stunde.


Die auf Nanotechnologie basierende Immun- und Heilungsunterstützung ist die Basis unseres Gesundheitssystems, sie eliminiert wie eine biologische Firewall zuverlässig jegliches biologische Material welches nicht die programmierte DNA ihres Trägers enthält, außerdem beschleunigt sie die Heilung von inneren und äußeren Verletzungen erheblich. Für den Fall einer notwendigen Einbringung von organischem Fremdmaterial ist es möglich die Schutzfunktion der Immun- und Heilungsunterstützung anzupassen und Ausnahmen zu programmieren. Dies ist zum Beispiel bei der geplanten Reproduktion (Fortpflanzung) erforderlich, dabei wird die Immun- und Heilungsunterstützung der Mutter vom Zeitpunkt der Zeugung bis zum Ende der Stillzeit mit der DNA des Vaters sowie allen möglichen Kombinationen aus der DNA von Mutter und Vater programmiert. Die Immun- und Heilungsunterstützung leistet jedoch auch bei medizinischen Untersuchungen einen erheblichen Beitrag indem sie alle relevanten Vitalwerte und Biodaten zur Verfügung stellt.

Das Diagnoseokular ist ein Gerät welches bei der technischen und medizinischen Diagnostik verwendet wird, es wird meist in ein Augenliderprojektionssystem integriert und liefert dem Arzt oder Ingenieur eine detaillierte und einfache Diagnose. Im Regelfall liefert es ausschließlich Informationen über Abweichungen von normalen Parametern, es kann aber auch alle Parameter des zu diagnostizierenden Organismus bzw. der technischen Komponente liefern.

Der Nervenstranginduktor basiert auf der transkraniellen Magnetstimulation, er kann wie sein Name jedoch besagt auch an anderen Körperteilen als dem Kopf verwendet werden. Die meisten Patienten haben ihn als effizientes Schmerzmittel kennengelernt welches sofortige Linderung verschafft, dabei erzeugt das Gerät in den Nervenbahnen induktiv ein Potential welches die Reizleitung blockiert. Das Gerät wird jedoch auch dazu verwendet die Nanobots der Immun- und Heilungsunterstützung im Körper des Patienten zu programmieren.

Der Muskelinduktor ähnelt dem Nervenstranginduktor, er verfügt jedoch über eine stärkere Induktionseinheit und ist entsprechend größer. Dieses Gerät wird gemäß seinem Namen zur induktiven Stimulation von Muskeln verwendet, dabei ist es jedoch mehr als nur ein Gerät mit dem man ein Herz wieder zum Schlagen bringen kann. Mit dem Muskelinduktor lassen sich auch Verspannungen und Krämpfe vieler Muskeln behandeln.

Die Druckimpulsspritze ist eine Spritze welche Impfstoffe und Medikamente effizient und verletzungsfrei durch die Haut eines Patienten in dessen Körper befördert, sie verfügt über eine miniaturisierte Teleportereinheit welche das Serum im Körper des Patienten materialisiert. Alle Seren werden aus einem Satz von acht Grundelementen gemäß den Daten welche die Immun- und Heilungsunterstüzung liefert gemischt. Für jedes Grundelement gibt es im Set eine Kartusche welche für eine Vielzahl an Dosen ausreicht, eine neunte Kartusche dient zum Entleeren der Spritze. Jedes Set besteht aus einer Druckimpulsspritze, den acht Kartuschen plus der Entleerungskartusche, einem Diagnoseokular und einem Pad mit der medizinischen Datenbank welches zusätzliche Informationen liefert. Diese Sets stehen auf jeder Krankenstation sowie an zentralen Punkten eines Schiffes oder einer Kolonie zur Verfügung und befinden sich in einem grauen Koffer auf dem ein rotes Ausrufezeichen aufgedruckt ist, auch Feldsanitäter können damit medizinische Notfälle behandeln.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Ein dummer Versuch mich zu erpressen  
Spam-Fun  
Ein Geisterzug in Bitterfeld  
Mein zweites Arbeitnehmeraustauschprogramm  
Bericht von meiner zweiten Rekrutierung  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De