208


1 Seiten

Sachsens schöne Städte: Stolpen

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Stolpen ist ein kleines Städtchen,
weltberühmt wohl durch ein Mädchen,
das der Kurfürst einst anlachte
und dann zur Mätresse machte.

Gräfin Cosel war ihr Name,
bildschön war die junge Dame,
wollte bei August dem Starken
ihre Leidenschaften parken.

Doch der König – kaum versprochen –
hat den Ehe-Schwur gebrochen.
Hat sie später – unerhört! –
auf Burg Stolpen eingesperrt.

Neunundvierzig Jahre musste
sie dort hausen und sie wusste,
dass ihr Liebster unterdessen
viele Weiber hat besessen.

Geh mal hin und schau dir an,
wie vor Lieb man leiden kann.

www.wolfgang-reuter.com, 07. 03. 2019

(Foto: Archiv/Burg Stolpen)
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Ein Dichter?  
Hamster-Käufe  
Viecher-WG  
Mutter Natur  
Kakteen-Liebe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De