145


1 Seiten

Geschrumpftes Sommermärchen

Nachdenkliches · Poetisches · Sommer/Urlaub/Reise
Ein märchenhafter König scheint vom Thron gefallen
Da an den Autos sich nur selten Flaggen krallen
Schwarzrotgold'ne Wellen tanzten einst im Sommerwind
In dem Land, wo Mückenvielfalt Zornesfäden spinnt


War doch gestern längst nicht alles hell und fein
Das Verführerische schrumpfte Spielverderber klein
Ein Schüsschen entfernt vom bunt umsäumten Spielfeldrand
Narrte purer Freudentanz gesellschaftlichen Brand


Die Abseitsfallen schnappten zu in all' den Jahren
Wer ständig reinläuft sorgt für weitere Gefahren
Unter bröckelnden Fassaden zerfällt das Opium
Corona's Züge bedrängen das Primborium


Möge das Menschelnde den Megakult betanzen
Mit der gelebten Ehrfurcht sich nicht mehr verschanzen
Gott hat uns erschaffen für das Jubeln und das Lachen
Und für den Hang Verrücktes mit Verstand zu machen
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Liebe Ingrid,
um unser Land, um Europa und um Euro müssen wir uns
explizit Sorgen machen! Die Tatsache, dass wir alle uns
in einer schwierigen Situation befinden, ist auch an den
bildhaften Eindrücken deutlich sichtbar! Herzlichen Dank
für den berührenden Kommentar!
LG. v. Michael


Michael Brushwood (15.06.2021)

Lieber Michael,
Ja, es ist alles nicht mehr richtig stimmig, das hast du mit diesem Gedicht gut zum Ausdruck gebracht. Am besten gefallen mir die letzten beiden Zeilen:
"Gott hat uns erschaffen für das Jubeln und das Lachen - Und für den Hang Verrücktes mit Verstand zu machen."
Einen lieben Gruß sende ich dir!


Ingrid Alias I (14.06.2021)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Abendgold  
Verhärtete Fronten  
Toll angezogen  
Nach verflixten siebenundsiebzig Jahren  
Wandel zu Asche  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De