58


1 Seiten

Der Hahn

Poetisches · Frühling/Ostern · Für Kinder
Ein Hahn – so denkt ihr – der hat’s leicht:
Ein buntes Federkleid – das reicht,
um prächtig auszusehen.
Doch wer steht früh als erster auf?
Wer holt tief Luft, um kurz darauf
die Menschen wach zu krähen?

Auch prüf ich wie ein Polizist,
dass nie der Fuchs im Stalle ist
und heimlich bei uns nächtigt.
Und viele Hühner wissen nicht,
dass, wenn einmal ein Ei zerbricht,
man gleich den Hahn verdächtigt.

Die bunten Federn stehn mir gut.
Den roten Kamm trag ich statt Hut.
Auch gelt’ ich als sehr reinlich.
Doch Wasser kommt nie an mich ran,
ich wär ja dann ein Wasserhahn,
das wäre mir echt peinlich!

(http://www.wolfgang-reuter.com, 26. 11. 2006)
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

na endlich habt ihr es kapiert. auf die form, das wie, kommt es an. ein kluger schriftsteller hat mal sinngemäß gesagt, schreiben könne man, was man wolle, aber auf das wie käme es an. dem kann ich mich nur anschließen. aber yassa, das widerspräche ja deinen kommentaren in bezug auf ....das tiefe loch. ist es nicht ein vergnügen, gedichte wie die von wolfgang reuter zu lesen? geht einem da nicht das herz auf? und vielleicht noch einiges mehr?
gruß von rosmarin


rosmarin (27.11.2006)

Wirklich super. ich finde es beeindruckend, wie du in so einer lockeren Schreibform noch bei einem strikten Reimschema bleiben kannst, ohna dass irgendetwas gekünztelt wirkt. Es ist, als könnte es wirklich jemand so erzählen und gerade deshalb merkt man, dass da ein meister am Werk war.

Yassa (27.11.2006)

Hallo, ein schönes Gedichtchen. Stimmt mich fröhlich. Gefällt mir wirklich gut. LG Sabine

Sabine Müller (27.11.2006)

hi, wolfgang, ich könnt' dich knutschen, wenn ich könnte. ist das süüüß. hab mich köstlich amüsiert. - wenn der hahn kräht auf dem mist, ändert sich's wetter, oder es bleibt wie's ist. -
wenn aus dem hahn das wasser tropft, ist er noch lange nicht verro(p)st'. ups.
gruß von rosmarin


rosmarin (27.11.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Schöne Berufe: Die Glaser (2)  
Schöne Berufe: Die Glaser  
Danke! (2)  
Danke!  
Ich fahr so schrecklich gerne Lift!  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Februar-Sonne  
Was ist Solidarität?  
Soldatin?  
Krieg spielen  
Dobermännchen  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De