25


1 Seiten

Trauerarbeit

Nachdenkliches · Poetisches
Trauer
Arbeit
natürliches
notwendiges
wenn gelebt auch kostbares
gesundendes
gesundes
Streben

Trauer
wahr-nehmen
ehren und annehmen
als kostbare Heilkraft
geboren im Dunkel der Seele

aufsteigend
zu Seelenweiten
zu Lichtsphären

damit
entreißt du sie
ihrem Schicksal
als lähmende
hemmende
Düsternis

(2005)
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Ich danke Dir, Sabine, für Kommentar und Wertung, schön dass wir uns im Wort begegnen und ich Dich berühren konnte.
Liebe Grüße
Ursula


kalliope-ues (26.03.2007)

Auch diese Zeilen berühren mich und gefallen mir gut. Die Einstellung, also der Inhalt des Textes sagt mir auch zu. Gruß Sabine

Sabine Müller (26.03.2007)

Ja, Nathan, jede Geburt ist ein Tod in jener anderen Welt, jeder Tod hier eine Wiedergeburt im Licht - Schwellenübertritt. Dies spürend den Weg ein Stück begleiten, so weit der Faden reicht, ist aufsteigen in Lichtsphären, ist liebevoll begleiten und loslassen.
Schön, dass Du sehen kannst wohin mein Blick geht. Danke für Deine Bewertung!
LG
Ursula


kalliope-ues (14.03.2007)

geboren
ein neuer funke
aus hoffnung
und licht

lg
nathan


Nathanahel Compte de Lampeé (14.03.2007)

Hallo ihr Lieben, ich danke Euch für Kommentar und Eintrag
@ rosmarin und weltuntergang, ja, so geht es manchmal mit Worten, die im Ursprung für einen ganz bestimmten Menschen gefunden waren, den sie tief erreichten - es ist unmöglich, damit jede/n zu erreichen. Schade, dass ich Euch nicht berühren konnte.
@ Nikolas, danke für "sehr weiser Text" - es entspringt einer schwierigen Arbeit, die gute Früchte getragen hat. Du hast natürlich recht mit der Kategorie "Nachdenkliches" - ich hatte einfach ganz vergessen, überhaupt eine anzukreuzen und beim Abschicken bemerkt - und wird es automatisch als Gedicht unter Poetisches gesetzt. Werde künftig besser achtgeben.
@ Christa, danke Christa, ja, genauso war es gedacht! Seelenschwester.
LG
Ursula


kalliope-ues (14.03.2007)

hallo, ursula, ich kann mich nur weltuntergang anschließen. es sind nur worte, keine bilder. kein gefühl. kalte, schöne, manierlich gesetze worte. doch sie erreichen mich nicht.
gruß von rosmarin


rosmarin (13.03.2007)

Hm,
ich habe letzte Woche auch einen Freund verloren, dass war wie ein Tod.
Und vorgestern starb unser Haustier.
Ich bin zur Zeit sehr traurig.
Ich hoffte in deinem Gedicht was für mich zu finden.
Leider nein.
Schade...

Lieber Gruss


weltuntergang (13.03.2007)

Hallo Ursula,

das ist ein sehr weiser Text. Trauerarbeit ist eben - auch: Arbeit...
Eine Freundin von mir hat in kurzer Zeit beide Elternteile verloren. Wenn man passiv nur alles auf sich einstürzen läßt, ist man verloren...
Ich möchte Dich bitten, solche Texte ruhig zusätzlich in die Kategorie 'Nachdenkliches' einzustellen, weil sie dort gut hin passen.

lg

nicolas


Nicolas van Bruenen (13.03.2007)

Hallo Ursula,
den Wandel akzeptieren, den Weg ehren, den wir alle gehen werden, Erinnerungen hüten. Das ist ein schönes Bild von "in Liebe loslassen".
LG
Christa


CC Huber (13.03.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Intertwined  
Trübsal blasen  
Delle  
Ostergedanken in der Karwoche  
Der Wind pfeift noch immer  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
tautropfenbenetzt  
Abschied nehmen  
Flügge  
Anfangszauber  
Die Amphore des Gliwstafum  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De