29


1 Seiten

Sein und Tun

Nachdenkliches · Poetisches · Experimentelles
alleine
mit dir
mit deinen Gedanken
mit deinen Sehnsüchten
vollständige
Einsamkeit
was tun?
wohin?
warten
auf Gewissheit
auf das
was schon
unbeantwortet
feststeht
Sein und Tun
reden und lassen
verlorene Unendlichkeit

Scheitern eine Option
Furcht hingegen keine
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Zwischen dem "sein lassen" und "tun wollen" So sehe ich dein Gedicht. So ist es, wenn zum Beispiel eine Freundschaft zu Ende geht. Ein melacholisches Gedicht mit worten, die mir gefallen.

Gerald W. (16.09.2011)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Manfred schlägt seine Augen auf  
Die dunkle Triade  
Frohe Osterzeit  
The Virus of the mind  
Verständnis  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De