84


2 Seiten

Raucher-Limericks

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
'ne Raucherin aus Berlin-Mitte
entschloss sich zu folgendem Schritte:
Sie nahm Rizinus,
jetzt muss sie und muss ...
und kommt nicht zum Rauchen - na bitte!

Ein Mann aus Berlin-Friedrichshagen,
der wollte dem Rauchen entsagen,
ab festem Termin.
Drum notierte er ihn. -
Jetzt sucht er den Zettel seit Tagen.

Ein Mann aus Berlin-Friedrichsfelde
war stets auf der Jagd nach dem Gelde.
Und wenn er mal rauchte,
dann waren's Geschlauchte.
Jetzt wird Millionär er in Bälde.

Ein Hund aus Berlin-Schöneweide
tat nie seinem Herrn was zuleide.
Der schnippt ihm 'ne Kippe
mit Glut auf die Rippe ...
Jetzt heul'n um die Wette sie (beide!!!).

Ein Biker aus Hohenschönhausen
pflegt RAUCHEND die Stadt zu durchbrausen.
Dann fährt er zum Tanken,
vertieft in Gedanken ...
Jetzt setzt man ihn bei, den Banausen.

Ein rauchender Herr aus Marzahn
tränkt Tabak stets in Lebertran.
Das nützte ihm sehr:
Er raucht jetzt nicht mehr. –
Im Chor singt er seitdem Sopran.

Ein Raucher aus Potsdam-Rehbrücke
sah Rauchen als Weg an zum Glücke.
Stets rauchte er eene
und putzte nie Zähne.
Jetzt hat sein Gebiss manche Lücke.

Ein Mann aus Berlin-Lichtenrade
stand nackt vor dem Spiegel im Bade:
Weil er so viel pafft,
ist alles erschlafft. -
Da hilft nicht mal Viagra. Wie schade!

Ein Mägdelein aus Berlin-Tegel
verknallte sich in einen Flegel.
Kaum spitzt der die Lippen,
stinkt’s furchtbar nach Kippen.
Da strich unsre Maid rasch die Segel.

Ein bildschönes Mädchen aus Füssen,
das konnte so aufregend küssen.
Jedoch als sie dann
zu rauchen begann,
wollt' niemand mehr von ihr was wissen.

Es war mal ein Mädchen in Bingen,
das konnte so wunderschön singen.
Doch tat sie dies auch
im stickigsten Rauch.
Jetzt will ihr kein Ton mehr gelingen.

Den rauchenden Sänger aus Hagen,
den konnte kein Mensch mehr ertragen:
Er stank schlimmer als
ein Schwein aus dem Hals. -
Jetzt fährt er 'nen Biogas-Wagen.

Es war mal ’ne Dirne in Bremen,
die wusste die Männer zu nehmen.
Stank einer nach Rauch,
dann rauchte sie auch
und tat so, als würd’ sie das lähmen.

Es war mal ein Raucher in Verden,
der wollte gern Weltmeister werden.
Er rauchte wie dumm
und fiel plötzlich um. -
Es war mal ein Raucher in Verden.

'ne kräftige Dame aus Halle,
die sagte zu ihrem Freund Kalle:
“Ich warne dich! - Wehe,
du rauchst in der Nähe! -
Dann mach ich dich Nippfigur alle!“

Es war mal ein Raucher aus Plauen,
der rauchte im Kaufhaus beim Klauen.
Ein Wachschützer faucht:
'Hier wird nicht geraucht!'
und schmeißt den Mann raus, den sehr schlauen.

Klein-Wölfchen aus Bergen auf Rügen
raucht heimlich mit großem Vergnügen.
Sein Großvater spricht:
“Du rauchst doch wohl nicht?!“ -
Und schon lernt Klein-Wölfchen das Lügen.

Es war mal ein Raucher aus Celle,
der macht's seiner Frau auf die Schnelle,
worauf der Mann sprach:
“Die Kippe danach
ist mein wahrer Höhepunkt. - Gelle?“

Ein Nichtraucher-Lümmel aus Essen,
der will Philip Morris erpressen.
Er setzt eine Laus,
die Tabak frisst, aus,
die sich sehr schnell fortpflanzt indessen ...

Ein diebischer Raucher aus Minden
ließ gern Zigaretten verschwinden
in jedem Lokal,
wo – war ihm egal.
Jetzt wird er wohl keine mehr finden.

Einst rauchte das Wolferl recht kräftig
und schnaufte und hustete deftig.
Schon lange ist's her.
Jetzt raucht er nicht mehr.
Und darüber freut er sich heftig.

Ein Mädchen aus Forst an der Neiße
kann Rauchen nicht leiden: "Ich beiße
beim Zug an der Kippe
mir oft auf die Lippe.
Drum find ich die Qualmerei Schei...nheilig."

Ein ganz junger Bengel aus Belzig,
der nimmt von der Großmutter Geld sich,
kauft Kippen dann und
steckt die in den Mund. -
Schon fühlt er als Mann und als Held sich.

Ein Hund aus Berlin (aus Neukölln),
der konnte die Tonleiter belln.
Als Frauchen sodann
zu rauchen begann,
tat er sich als taubstumm verstelln.

www.wolfgang-reuter.com, 20. 04. – 25. 07. 2008
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Ganz lieben Dank, Michael!
Ein paar dieser Limericks nutze ich auch in meinen Programmen, wie Du auf meiner Homepage www.wolfgang-reuter.com unter "VIDEOS" sehen kannst.


Wolfgang Reuter (15.02.2013)

Ein ganz tolles Gedicht mit phänomenalen Metaphern, mit spritzigem Humor und sehr guten Reimen!
Da leben Erinnerungen an den Song aus den siebziger Jahren von Insterburg&Co., "Ich liebte ein Mädchen", in mir wieder auf. Da wurden alle Bezirke im damaligen Westteil von Berlin durchforstet und dann waren Städte im übrigen Deutschland an der Reihe. Deine Arbeit finde ich allerdings noch origineller, da du noch viel schärfere Metapher gefunden hast. Und das Rauchen zu vermiesen ist immer noch ein stärkeres Pfund mit dem du wuchern kannst, als ein Mädchen in sämtlichen Bezirken von Berlin, bzw. von Deutschland einmal geliebt zu haben. Aber beides passt irgendwie doch zusammen, denn Raucherküsse sind nicht gerade vom feinsten Geschmack!
Einfach super!
LG. Michael


Michael Brushwood (15.02.2013)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Schöne Berufe: Die Glaser (2)  
Schöne Berufe: Die Glaser  
Danke! (2)  
Danke!  
Ich fahr so schrecklich gerne Lift!  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Dobermännchen  
Deutsche Eierei  
Rauchverbot im Stall  
Mein Bank-Nachbar  
... noch ein Weihnachts-Limerick  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De