75


1 Seiten

Unser Treppengeländer muss eine Kuh sein

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten
© Gabi Mast
Das kann doch überhaupt nicht sein, denken Sie. Wie soll das denn gehen? Ich habe es auch erst sehr spät kapiert. Denn man sieht es im nicht an.
Es sieht nämlich überhaupt nicht aus wie ein Rindvieh. Im Gegenteil, es ist aus Edelstahl rostfrei, sehr stabil und nagelneu. Es erstreckt sich vom Keller in den obersten Stock. Ohne Strohunterlage und es macht auch keinen Mist. Und es hat weder Hörner, noch ein Fell, auch keinen Schwanz und Euter habe ich auch noch keines entdeckt. Auf den ersten Blick also kein Nutztier, sondern ein nützliches Gestell, an dem man sich festhalten kann, wenn man vollbeladen in den oder aus dem Keller muss. Ich habe mich, ehrlich gesagt, noch nie daran festhalten müssen, weil ich meinen Leib noch freihändig aus dem Keller hieven kann.
Daher war ich sehr verwundert, als ich eines Tages mal wieder meinen Briefkasten leerte. Da war ein Anschreiben darin, nicht couvertiert und anonym. Ich weiß nicht, wie das da hineingekommen ist. Eine Kuh kann es nicht gewesen sein. Das wäre aufgefallen.

Darin stand, der Monteur (auch der ohne Namen) mit dem Edelstahl-Geländebauer (wer immer das ist?) Kontakt aufgenommen habe und folgende Anweisungen zum Putzen des Geländers bekommen habe:
Allgemeiner Hinweis für Treppengeländer
Zitat „Das Geländer ist am besten mit Essigreiniger zu reinigen (Grundreinigung). Den Essigreiniger verdünnen und damit den Schmutz entfernen“ (welchen Schmutz? Ich habe noch keinen gesehen. Laut Aussage einer Nachbarin sei es Staub). Soweit, so gut.
Weiter geht’s: „ Danach mit etwas Melkfett und einem weichen Tuch ganz dünn einreiben. Wenn zu viel Melkfett, noch mal mit dem weichen Tuch ohne Melkfett nachreiben. Es entsteht ein matter Film.
Auf keinem Fall Allzweckreiniger, wie Spülmittel oder sonstigen benutzen. Diese Reiniger enthalten alle Zusatzmittel (chlorhaltig etc.), die den Edelstahl auf Dauer angreifen. (die Fehler sind nicht von mir, sondern korrekt zitiert.)
Ich dachte immer, Pril sei ein Spülmittel, ich wusste bisher nicht, dass es unter diesem Namen auch einen Allzweckreiniger gibt.

Jedenfalls habe ich jetzt etwas gelernt und Sie hoffentlich auch. Allerdings gibt unser Treppengeländer immer noch keine Milch. Wie warten noch.
http://www.vonGabi.de
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Ein Zettel zum Glück  
Aufstieg  
Verloren  
Samstagabend  
Manni  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Mission Titanic - Kapitel 10  
Feierabend - endgültig  
Das Licht der Hajeps Band 5 / Unglaubliches / Kapitel 14 u.15 u. 16 ENDE des fünften Bandes  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 20/Der Hitlerjunge und die weißen Bettlaken  
Das Licht der Hajeps Band 5 / Unglaubliches/ Kapitel 5 u. 6 u. 7  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De