174


1 Seiten

Alltagskriminalität

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten · Experimentelles
Der Alltag gestaltet sich oft gefährlich und teilweise sogar kriminell. Gerade im Sommer hat man mit Eisdealern zu tun. Meine beste Freundin ist eine Sexbombe. Türknarren ist besonders laut und gerade für Empfindliche alles andere als wohltuend. In den ganzen Büros gibt es an den Laptops und PCs zahlreiche Anschläge pro Minute. Mittags haben alle einen Mordshunger und abends sind die meisten von uns totmüde. Selbst die Kröten, Unken und Frösche wirken mit. Sie laichen im März. Nicht nur die Jäger, sondern auch die Fotografen schiessen. Und Letztere sogar Menschen. Die meisten Haustüren haben einen eigenen Spion. Ja, man lebt gefährlich.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Wir sind eben doch alle irgendwo Verbrecher.

Homo Faber (24.06.2019)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Angrillen ist was für Alle  
Zurück ins Warme   
Milan  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Bloß nicht lächeln! (Halloween)  
Falaysia - Fremde Welt - Band1: Allgrizia; Kapitel 11  
Die Belfast Mission - Kapitel 11  
Das Licht der Hajeps Band 4 Entscheidungen - Kap. 9 u. 10  
Zarte Kraft  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De