4


1 Seiten

It´s over

Trauriges · Kurzgeschichten
Noch vor einem Jahr hätte Sam nie daran gedacht dass es einmal so weit kommen würde. Nie hätte sie gedacht dass sie ihn, ihren besten Freund einmal verlieren würde. Doch jetzt wo sie darüber nachdachte wurde es ihr verständlich! Sie hatte so viel falsch gemacht. Eigentlich hatte sie alles falsch gemacht. Sie war ihm wegen jeder Kleinigkeit böse, sie hat geklettet und sie war eifersüchtig auf jede die sich besser mit ihm verstand! Das alles klingt jetzt als wäre er ihr fester Freund gewesen oder sie in verliebt doch das war nicht so. Er war einfach der jenige der immer für sie da war, zu dem sie immer gehen konnte wenn sie nicht mehr weiter wusste, mit dem sie lachen aber auch weinen konnte.
Natürlich hat sie auch andere Freunde bei denen das zutrifft aber es war einfach etwas Besonderes. Aber vielleicht hat nur sie das so empfunden und er nicht. Vielleicht hat sie sich alles nur eingebildet! Sam weiß nicht was sie machen soll. Nur er könnte ihr diese und etliche andere Antworten geben. Doch sie kann nicht mit ihm darüber reden. Es ist einfach zu lange her. Außerdem, hat sie das sichere Gefühl dass er nicht mehr über das alles nachdenkt, dass er mit ihr abgeschlossen hat und er sie jetzt nicht mehr braucht.
Wahrscheinlich wird sie nie Antworten auf all diese Fragen bekommen. Sam wird versuchen mit der Situation fertig zu werden und auch mit ihm abzuschließen doch wie soll sie das schaffen? Er tut so als wäre alles in Ordnung und bleibt bei seinem „hallo“ und „wie geht’s“ wie soll sie das schaffen wenn sie nicht mit ihm reden kann. Auch wenn sie ein bestimmtes Lied hört muss sie an ihn denken. So viele Sachen erinnern sie an ihn und an den Spaß den sie zusammen hatten.
Doch Sam wird es schaffen, wenn auch nicht jetzt oder in nächster Zeit sie wird mit ihm abschließen können und alles wieder in den Griff bekommen!
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Wie in einem anderen Kommentar zu deinen Texten muss auch hier erwähnen dass mir etwas ähnliches vor 4 Jahren wiederfahren ist. Und noch heute verschwende ich Gedanken und Träume an sie... Sinnlos versteht sich.

SoJiro (21.06.2006)

Positiv denken ist gut, was anderes kann man glaub ich kaum machen in der Situation. Positiv bleiben auch wenn die Welt unterzugehen scheint, und manchmal, bei ganz besonderen Personen kann man auch mit ihnen drüber reden, weil sie dich verstehen. Manchmal.
Banakiwi


Banakiwi (23.02.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
allein  
das Lächeln  
Gedanken  
Was ich dir so gerne sagen würde....  
Es tut mir leid...  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die Templer - Kapitel 08  
Meeeerda!  
Kaltgefühl  
Eier  
Schneehase?  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De