0


2 Seiten

Barschel "durcheinander"

Nachdenkliches · Kurzgeschichten
Das Leben ist ein Jugoslawe. Doch, doch da kann man gar nicht dran rütteln. Das steht fester als diese Schildkröten, die, die Erde auf ihren Panzern tragen. Wie ich
diese Weisheit erfahren und so ganz neben den weisesten Köpfen der Welt in mein Gehirn schmuggeln konnte?
Ich hab einen Duden. Nun bleibt bei Ihnen das Verstehen trotzdem stehen und schreitet nicht voran. Wie kann es auch anders sein.
Aber Moment, ich weihe sie gerade einmal kurz ein:

Duden bedeutet nichts anderes als:

D: deutsche
U: unanfechtbares
D: Druckwerk
E: entschlüsselt
N: Nachfragen

Ja, ich hätte das Buch auch lieber Dudef genannt, aber was soll’s. Es funktioniert ja. Und das tadellos. Ich kann eigene Fragen und die Fragen anderer Menschen durch das Nachschlagen sofort beantworten. Und das, dies noch nicht im Fernsehen bei Neun-Live angeboten wird, bezeugt mir, dass nur ich das weiß.
Ich schlag mal kurz nach ob das so bleibt. Dazu lasse ich die Blätter über meinen Finger rascheln und fühle in meinem Kopf nach einem Stopp. Wenn ich es gefunden habe, sende ich dem Finger ein Signal und er fesselt eine Seite. Hiernach schlage ich das Buch auf, gehe mit meinem Finger über das Buch, schließe die Augen und sause dann hinunter und erfingere ein Wort.
Das Wort zu meiner Frage, ob ich das alle Zeit alleine so machen werde lautet:

„Erbtümlich“

Interessant. Entweder werde ich es an meinen Sohn weitergeben oder es wurde an mich weitergegeben. Aber warum frage ich mich das gerade? Hab ja das Buch. Auf ein Neues also.

„Noterbe“

(Ohne Quatsch)
Das Wort bezeichnet einen Erben der nicht übergangen werden darf. Das bedeutet ja eigentlich nur, dass das immer weitergegeben wird. Eine Familiengabe.

Hat jede Familie ihre Gabe?

„Speiseöl“

Das Wort sagt mir aus, dass es flutscht. Also ist das richtig. Na, welche Gabe hat denn Ihre Familie?

Wenn ich solche Fragen beantworten kann, dann kann ich doch auch ganz andere Fragen beantworten. Fragen von höchster Bedeutung.

Wurde Barschel ermordet?

„durcheinander“

Zuerst dachte ich eben, dass Buch will mir sagen, dass ich nicht fragen kann, weil in Beziehung Barschel alles drunter und drüber geht, aber Hallo! Schauen wir uns mal das Wort genauer an. „Durcheinander“ bedeutet hier „Durch einen Anderen“. Also kein Selbstmord. Fragen wir mal einfach: Durch wen?

„Bredouille“

Natürlich. Irgendwer kam oder wäre durch Barschel in Bedrängnis gekommen und der hat dann mal kurz die Nothaltegurgel gezogen. Andere Fragen.


Gab es Atlantis?

„Kerygma“

Das Wort bedeutet Verkünden und ist Griechisch. Ok, so einfach. Atlantis ist Griechenland.

Sind die Amerikaner wirklich auf dem Mond gelandet?

„bemäkeln“

Also nein.

Ich denke mit diesem kleinen Text ist es bewiesen. Ich habe an ihm nichts geändert und warte nun auf Ihre Fragen an mich. Generationen über wurde diese Kunst verschluddert, aber hier ist einer der Zobels wieder und bietet seine Dienste für keinen Apfel und kein Ei an.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Stütze Tagebuch - Inhaltsangabe  
Anna Haller Theaterstück - Inhaltsangabe  
Das Etagenplanetensystem - Inhaltsangabe  
Anmachen - Inhaltsangabe  
Stützes Tagebuch - Inhaltsangabe  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De