130


1 Seiten

Im deutschen Zoo

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Ich hab gelernt,
wir sind entfernt
verwandt mit wilden Tieren.
Ist dem auch so?
Ich geh zum Zoo,
um das zu kontrollieren.

Zum Beispiel hier:
ein wilder Stier,
mit Hörnern, riesengroßen,
wie'n Präsident.
(Der hat dezent
die Hörner abgestoßen.)

Ein Lama duckt
sich leicht und spuckt,
schielt hämisch wie ein Räuber,
worauf es flieht
in Richtung Süd.
Warum denk ich an Stoiber?

Ein Känguru
hüpft auf mich zu.
Sein Beutel? - Offen ist er.
Ich seh's und kann
nur denken an
den Herrn Finanzminister.

Im Holzverhau
'ne wilde Sau,
dran saugen grad zwei Ferkel,
gelb-schwarz gestreift -
man balgt und keift
wie Philipp mit Frau Merkel.

Ein Hamster sitzt
im Bau und schwitzt,
doch bald hat er's bequemer.
Er hat's geschafft,
genug gerafft,
fast wie ein Unternehmer.

Ein eitler Pfau
macht seine Schau
und dreht sich auf der Stelle,
so bunt beschwänzt.
Er strahlt und glänzt
fast wie Herr Westerwelle.

Auch das ist schön:
Zwei Hähne krähn,
sich steigernd bis zur Ohnmacht.
Es kräht Gregor
dem Oskar vor,
wie man Revolution macht.

Ein roter Fuchs
erschleicht sich flugs
viel Geld für Referate.
Mir träumt, ich wär
so reich wie Peer
und gern der Chef im Staate.

Auf meiner Pirsch
röhrt auch ein Hirsch,
stolz – mit Geweihverzierung.
Das Rudel um
den Hirsch bleibt stumm
und lauscht seiner Regierung.

Auch das hat Charme:
Ein Gänseschwarm,
dazwischen manche Ente.
Ein wüstes Bild:
Sie schnattern wild,
fast wie im Parlamente.

Ein Krokodil,
schon leicht senil,
liegt starr – wie ohne Leben.
Einst war es grün
und kämpfte kühn.
Das hat sich längst gegeben.

Steht dort nicht am
Gehölz ein Lamm,
so fromm wie aus der Bibel?
Es ist ganz schwarz
und riecht nach Har(t)z,
doch keiner nimmt das übel.

Auch das ist gut:
Ein Rindsvieh muht
inmitten seiner Kälber.
Es steht so rum
und guckt so dumm,
genauso wie ich selber.

Jetzt reicht es mir
mit dem Getier!
Mein Rundgang – was beweist er?
Der Mensch lebt wie
das liebe Vieh,
nur noch ein bisschen dreister.

www.wolfgang-reuter.com, 04. 07. 2006, aktualisiert im November 2012
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Sehr hübsch. Auch mir hast du damit Freude bereitet.

Marco Polo (25.02.2013)

Wirklich sehr amüsant. Eines der lustigsten Limericks, die ich bei Webstories gelesen habe.

Drabblemaker (24.02.2013)

Du Böser, du...

Michael Kuss (24.02.2013)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Schöne Berufe: Die Glaser (2)  
Schöne Berufe: Die Glaser  
Danke! (2)  
Danke!  
Ich fahr so schrecklich gerne Lift!  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Flotter Dreier  
Heimatland  
Frühwarn-System  
Nichts zu tun  
Ach Mädels!  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De