1 Seiten

Regelrecht hinabgenommen aus den Sphären makelloser Ruh

Romane/Serien · Nachdenkliches
Regelrecht hinabgenommen aus den Sphären makelloser Ruh ist aller Weisheit Glut und aller Melodien Schmelz und Süsse, als von Mir dem Menschenvolk versehen, anerboten und verehrt, um in ihm Resonanz und Rüstigkeit, Bewunderung und reinen Herzenswohlklang zu gebären.
Manifestes und nachhaltiges Staunen sollen dich bewegen, ob der Vielgestaltigkeit und Aufgewecktheit aller Weltenwesen, die da flatternd, schnatternd, kapriziös und unbeholfen, warm und kalt und klug und kläglich ihren Dienst am Dasein tun. In allen bin Ich Dichter und Verrichter fabelhafter Taten, die von vaterländischem Genie, Gerissenheit und wunderbarem Gleichmut zeugen. Ich Bin, du Bist und alles ist ein Gleichnis seelenvoller Güte eines Allseins von Erhabenheit und Geist und Wirksamkeit in der allwerdenden Natur.
Schau hin und schaue Mich, wohin du trittst und wo du himmlischer Gedanken dich befähigt siehst. Dir soll Gewissheit werden von dem, was da wirklich ist in Geistesgründen, die sich behütend schaffend, froh und schmerzlich an der Welt vertun. In sich selber aber sind die Gründlichen in ihrer hellen Schaukraft von der Seligkeit ergriffen, die dem All das Leben und die Liebe spendet, Licht und Kraft, Besonnenheit und Güte, Auftrieb, Freiheit und Erlösung von jedwelchem Wahn.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Eine Stimme spricht dich in geheimnisvollen Tiefen an  
Ich Bin dir Vater, Mutter, Bin dich selber als Mein Kind  
Siehe da, Mein Bild, Ich will dich wie aus einer andern Welt begrüssen  
Lieb und weise sollen wir uns sehn  
Wir bringen zum Ausdruck, was uns bewegt  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De