67


1 Seiten

Defintition der Anatomie des Menschen anhand von Lebensmitteln. Ein unverschämter Spagat zwischen Kompliment und Beleidigung.

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten · Experimentelles
An dem Zitat „Ich habe dich zum Fressen gern“ kann ich nichts Wahres finden, denn deine Spaghettihaare auf deinem Kohlkopf sind nicht der Hit. Bei solchen Schweineohren können dein zuckersüßer Kirschmund und deine schönen Mandelaugen auch nichts mehr reißen. Die Knollennase und das Gurkenkinn geben den Rest. Sei froh, dass du einen Schwanenhals hast und keinen Stiernacken.
Aber wie das bei Geflügel so ist, gibt es die Hühnerbrust leider gratis dazu.
Aber schließlich schlägt dort drin ein treues Artischockenherz.
Fahren wir weiter fort. Dein Bierbauch macht jeder Brauerei Konkurrenz. Der Leberfleck neben dem Bauchnabel sitzt also genau an der richtigen Stelle..
Von Bananen, Eiern und Pflaumen sprechen wir heute mal ausnahmsweise nicht.
Doch den knackigen Apfelhintern muss man auf jeden Fall erwähnen. Allerdings ist die Orangenhaut nicht fern. Sie überzieht sogar deine Schinken, hinab bis zu den Kartoffelknien. An deinen Maden ähhh Waden ist nichts auszusetzen.
Aber was mit am Meisten stinkt, sind deine Käsequanten mit den Knoblauchzehen. Da macht selbst der Fußpilz einen Stopp.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Lustiger Text jedenfalls

Homo Faber (18.03.2018)

Hallo Christian, danke für deinen Kommentar. LG
Sabine


Sommertänzerin (22.02.2018)

Es ist angerichtet... In meinem Kopf entsteht jedenfalls ein recht eindringliches Bild zu deinen Worten

Christian Dolle (22.01.2018)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Ode an den Pferdelehrmeister  
Herbstzeitlos  
Asphalttiere und Betonien  
Zarte Kraft  
Alltagskriminalität  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De