49


1 Seiten

Wahrheiten und Liebe

Trauriges · Kurzgeschichten
© Falco
Nach ewiger viel zu langer Zeit hab ich meiner Liebschaft erzählt welche Gefühle ich für sie empfunden habe. Der Ort in einer Disco war unpassend aber das Leben schenkt dir nicht viele Gelegenheiten, wenn sie kommen muss man sie beim Schopf packen.

Das Gespräch war kurz zu kurz für meinen Geschmack... Ich hätte stundenlang darüber reden können und mein Herz ausschütten können aber stattdessen war es eine schnelle Geschichte. Natürlich war ihr es auch unangenehm. Komischerweise hab ich mit allem ziemlich gut oder so gut abgeschlossen wie man mit so einer Sache eben abschließen kann.

Nach dem Gespräch jetzt einen Tag danach hab ich irgendwie einen krassen Backflash und alles kommt zurück. In einem kleinen schwarz weiß Film sehe ich die vergangen Monate an mir vorbeiziehen mit all ihren Höhen und Tiefen und nun sitz ich da allein inmitten eines schier endlosen Raumes und stelle in Frage welche Bürden mir der da oben nur aufgebunden hat.

Warum tut es so unglaublich weh die Vergangenheit hinter sich zu lassen. Warum blutet das Herz obwohl es nicht bluten sollte. Warum sind wir traurig wenn wir nicht traurig sein wollen.

Einmal mehr realisiert man das Liebe einfach unerklärlich ist.

Diese Momente prägen dein Leben und hinterlassen ein kaltes Herz welches vorsichtig wird, wachsam und gefühlskalt.
Man will keine Gefühle jemals wieder zulassen die dich so verletzen. Gefühle? Leider ausverkauft.

Dieses Gefühl von Machtlosigkeit ist eines der schlimmsten Gefühle dieser Erde. Genau danach kommt das Gefühl des Schams. Sich zu öffnen tut weh und man will nicht bemitleidet werden. Man will nicht das alles hinterfragt wird.

Es wird nie wieder normal sein und je schneller man das akzeptiert desto schneller wird man wieder ein gutes Leben können.

Zeit ist so kostbar... und ich hab schon viel zu viel davon verschwendet für diese verdammte Liebe ... immer wieder kommt sie und wie oft hinterlässt sie dich mit einem riesigem Scherbenhaufen

In diesen Momenten wird dir klar wie vergänglich das Leben doch ist.


Verlorne Liebe, wo ist da Ersatz für?

Wer von der Liebe zuerst geheilt wird, ist immer am besten geheilt.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Abschied   
Lebensfazit- Lebensrevue   
Offenbarung und Freundschaft   
Depression- ein Wegbegleiter  
Was Frauen wollen und was Sie schlussendlich bekommen.   
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Einsamkeit   
Weihnachten und Silvester   
Zukunft 2018  
Wann ist ein Leben perfekt?  
Freundschaft/Gesprächspartner/ Vollkommenheit/ Glück/Verzweiflung/ Einsamkeit  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De