70


1 Seiten

Uniformierte Frauen?

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten
Woher kommt meine Begeisterung für uniformierte Frauen?

Ende der Achtziger - die Älteren werden sich vielleicht erinnern können, vielleicht auch schon nicht mehr - gab es in Deutschland noch die Wehrpflicht, der auch ich nachzukommen hatte. Worte muss man interpretieren, dass konnte ich damals schon.
Also hatte ich die Pflicht, mich dagegen zu wehren. Das tat ich dann auch erfolgreich indem ich im Gespräch die bösen Russen, die meine Familie töten wollten, gnadenlos, Chuck-Norris-mäßig, niedermachte. Und schon war ich als Kriegsdienstverweigerer akzeptiert. Irre!

Nun denn, man steckte mich zur Zivildienstverrichtung ins örtliche Krankenhaus und zwar in die OP- und Anästhesieabteilung. Fein.

Im OP trägt man aus Hygienegründen mal schon mal gar nichts an Privatklamotten. In der Umkleide war angesagt: Nackig machen, Gummischuhe an, Haube über die Rübe, Mundschutz anlegen und dann gab es die OP-Bekleidung. Damals ein grünes Hemdchen und eine geschlitzte grüne Hose mit Kordelzug.

Schnell fiel mir auf, dass es von der Kleidung nur gefühlte zwei verschiedene Größen gab.
Die jungen OP-Schwestern hatten jedenfalls meistens entweder zu große oder zu kleine Hemdchen erwischt, wobei beide Varianten durchaus ihre Vorzüge hatten.
Und dann sahen sie schon fast orientalisch aus mit ihren vermummten Gesichtern.
Ich konnte meine Begeisterung kaum verbergen.
Gut nur, dass die Hosen an der Seite geschlitzt waren.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Fitness  
Das Geschenk  
Unheimliche Begegnung  
Neues Hobby  
Keine Schnitte für die Männer  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Mission Titanic - Kapitel 10  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 20/Der Hitlerjunge und die weißen Bettlaken  
Das Licht der Hajeps Band 5 / Unglaubliches / Kapitel 14 u.15 u. 16 ENDE des fünften Bandes  
Koffer packen  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 18/Der Puppenwagen, die Zuckertüte und der Kuhfellranzen   
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De