1 Seiten

Die Seele schwelgt im Glück, wenn sie sich in sich selber findet

Romane/Serien · Nachdenkliches
Die Seele schwelgt Glück, wenn sie sich in sich selber findet. Wie Träumen schön ist ihr Befinden, und äussert sich in Frohgemutheit und Behagen.
Die stille Zeit bewirkts im Weilen ohne Richt und Ziel und schenkt ihr unvermittelt, was sie sucht in ihren Gründen.
Ob dus kannst? Ich nehm dich in die Obhut Meiner Gnaden und verleih dir wachende Geduld, in der du, was dir frommt, empfindest und dich im Staunen Meiner Sicherheit vermählst. Denn Ich Bin der Hüter der Gedanken und zeuge auch in dir mit Meinem Strahl. Des sei dir stets bewusst, wenn du dich brüsten willst ob deiner Weisheit; nimmer wird sie neben Meiner noch bestehn.
So trag Ich dich ins Wolkenkuckucksheim auf raschem Flügel und bereite dir ein Fest des zärtlichen Erwarmens. Hier liegt die Würze in der Ruh, und deine Seligkeit ist Meines Gegenwärtigseins Idol.
Nur, dass Ich deiner Treue sicher bin, in der du Mich bewahrst in deiner Herzensmelodie, und ohne je zu wanken. Dann ist alles gut, was du im Lichttag unter-nimmst vom Aufgang bis zum feuerhellen Niedergehn.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Eine Geschichte nicht von hier  
Das Bewusstsein, dass wir vollkommen sind  
Fürchte dich nicht, denn Ich Bin bei dir alle Tage  
Die Stille stillt den Hunger nach Elösung  
Im Glück der Stunde trag ich dir den Himmel an  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De