Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Sommer/Urlaub/Reise neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Toller Vierzeiler
Kurz, knapp, auf den Punkt gebracht und inspiriert
zum nachdenken.


Thomas Schwarz (13.08.2018)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Übermächtiger Gegner  
Zweiklassengesellschaft  
Windstill  
Getragen  
Märchenwelt  

Poetisches->Phantastisches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 221
Weißes Blatt und kleiner Tropfen  
39

Else08, 30.07.2018, 1 Seiten
 In dieser Rose hängt ein Tropfen
Wollt` noch auf ein Blättchen klopfen
Frech das kleine Tröpfchen blinkt
bis die Sonne ...
Unartig, bachial und liederlich sind viele Meiner Züge  
Ludwig Weibel, 21.05.2018, 1 Seiten
 Unartig, brachial und liederlich sind viele Meiner Züge dort, wo Ich Mich in die Lebenswelten gebe. Das erweist sich insofern als genial, weil sich die Gegensätze ständig stimulieren zu noch
Moralisches ist schwierig aufzufassen  
Ludwig Weibel, 19.05.2018, 1 Seiten
 Moralisches ist schwierig aufzufassen, weil es für die Menschenbürger Überwindung kostet, es verständnisvoll und liebreich auszuführen. Gerade das jedoch ist Meines Wirkens Ziel und Meines Weltseins Unterfangen, dass sich die
Randständig und verstossen musstest du dich fühlen  
Ludwig Weibel, 14.05.2018, 1 Seiten
 Randständig und verstossen musstest du dich fühlen, eh du Meiner Räume Sinn und Zweck betreten und getestet hattest. Doch nun ist um dich und in dir alles Schönheit, Licht und
Wie kommst du Mir bewusst und heiter durch die Zeit entgegen  
Ludwig Weibel, 13.05.2018, 1 Seiten
 Wie kommst du Mir bewusst und würdig, liebenswert und heiter durch die Zeit entgegen, die dich auserwählt und stählt für grandiose Gottestaten! Wie selbstverständlich ist es, dass Ich ausgerechnet dich
Ist es denn vernünftig, an ein Übersinnliches zu glauben  
Ludwig Weibel, 30.04.2018, 1 Seiten
 Ist es denn vernünftig, an ein Übersinnliches zu glauben, das da ist und waltet, schaltet und dir alles antut, was du je als deines Schicksals Ernte eingezogen? Da brauchst du
Nur das reine Sein kann ohne Drangsal und Bedrängnis existieren  
Ludwig Weibel, 23.04.2018, 1 Seiten
 Nur das reine Sein kann ohne jede Drangsal und Beschränkung existieren. Das will Ich dir gesagt und hinters Ohr geschrieben haben, damit du dir gebührend überlegen kannst, wohin du ziehen
Wohlgemut und weise walte Ich im Raum und zeitlichen Gefüge  
Ludwig Weibel, 16.04.2018, 1 Seiten
 Wohlgemut und weise walte Ich im Raum und zeitlichen Gefüge und versehe die erschrockenen Gemüter mit Vertrauen, Zielbewusstheit, Liebenswürdigkeit und unverbrüchlichem Humor. In Meinen Kräften stemmt sich das Unendliche der
Wer sich in Gottesgründe schwingt, hat alle Trümpfe in der Hand  
Ludwig Weibel, 11.04.2018, 1 Seiten
 Wer sich in Gottesgründe schwingt, hat alle Trümpfe in der Hand, um schliesslich einen veritablen Sieg davonzutragen. Es ist das wohlbekannte Bild vom Willen des Allhöchsten, der zum Zuge kommen
Frühling komm` heraus   
42

Else08, 06.04.2018, 1 Seiten
 Frühling, Frühling komm` heraus
Kratz` dir sonst die Augen aus
Viel zu kalt ist es gewesen
Uns`re Welt wird ...
Rollend, grollend mit erheblichem Gewitter zieh Ich aus  
Ludwig Weibel, 06.04.2018, 1 Seiten
 Rollend, grollend, mit erheblichem Gewitter zieh Ich aus und kehre friedevollen Schreitens und Begleitens froh und flötenspielend wieder. Alles, was von Mir bereitet ist, verströmt den Duft der Heiterkeit und
Eine Lichtkampagne scheint Mir immer noch das Wohlgefälligste zu sein  
Ludwig Weibel, 05.04.2018, 1 Seiten
 Eine Lichtkampagne scheint Mir immer noch das Wohlgefälligste zu sein für die verdunkelten, verschunkelten Gemüter, die des Aufstiegs aus dem selbstgeschaff’nen Hades unbedingt bedürftig sind. So steht’s mit Mir und
KOMPETENZ-GERANGEL  
65

Jenno Casali, 02.04.2018, 1 Seiten
 Es sagte einst das Substantiv
Zum kleinkarierten Adjektiv:
Dich bräuchte man nicht
Würde ich nicht sein!
Sträußchen   
36

Else08, 27.03.2018, 1 Seiten
 Elf Krokusse sind aus dem Häuschen
Sie bilden ein hauchzartes Sträußchen
Wie duftig sie ...
Kleine Knospen   
44

Else08, 26.03.2018, 1 Seiten
 Siehst du die zarten Knospen hier?
Ich hoff` der Zweig gefällt auch dir.
Manch Blatt will gern` ...
Gestern war bei dir nicht Heute. Bei Mir jedoch ist Heute immerzu  
Ludwig Weibel, 26.03.2018, 1 Seiten
 Gestern war bei dir nicht heute, bei Mir jedoch ist heute immerzu. Kannst du ermessen, welche Konsequenzen eine Ruhe ohnegleichen zeitigt und dazu die unverstellte Sicht auf alles, was da
Offenbar aus unversehrten Regionen gleitet Meines Ichs Natürlichkeit hernieder  
Ludwig Weibel, 23.03.2018, 1 Seiten
 Offenbar aus unversehrten Regionen gleitet Meines wahren Ichs Natürlichkeit hernieder dorthin, wo Ich Mensch bin in gemässigten, wie wildbewegten Zonen. Was vordem unbewusst und unerklärlich an Mir war, ist nun
Geradezu prosaisch mutet das Mich an  
Ludwig Weibel, 21.03.2018, 2 Seiten
 Geradezu prosaisch mutet das Mich an, worein Ich nach der nächtigen Eskapade täglich wieder tauche. Es ist die Welt der Müh und Not am Leben und Besteh'n, der kleinlichen Querelen,
Wieviel prächtige Instanzen musst du oft durchlaufen  
Ludwig Weibel, 14.03.2018, 1 Seiten
 Wieviel rechthaberische und prächtige Instanzen musst du oft durchlaufen, bis du endlich an dein irdisch Ziel gelangst, in deinem Wüten, Tüten und Geduld markieren. In Meinen Reichen existiert nur eine
Unverletzlich, genial und sakrosankt muss einer sein  
Ludwig Weibel, 09.03.2018, 1 Seiten
 Unverletzlich, genial, global und sakrosankt muss einer sein, bis ihm bei weitem alles wohlgelingt, was er so intendiert. Und der Bin Ich in aller Form und Farbe, Festigkeit und fliessenden
 
Stories von 221

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter