Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Sommer/Urlaub/Reise neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Da ist ja noch jemand der seinen Balkon schätzt. Klasse geschrieben. Man genießt richtig mit dir mit und dein Gedicht von Nikolaus Lenau passt fantastisch dazu. Sehr gerne gelesen.

Evi Apfel (22.06.2018)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Zwei teuflische Schwestern (nicht für Kinder unter 18 Jahren)  
Das Licht der Hajeps Band 1 Die Flucht - Kapitel 6  
Das Licht der Hajeps Band 1 Die Flucht - Kapitel 1  
Cannibal Island (im Käfig gefangen - Teil 4)  
Mortal Sin 1998- Family Affair  

Romane/Lange Texte->Nachdenkliches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 1054
Ein Pilgrim der Gerechtigkeit am Leben  
Ludwig Weibel, 22.06.2018, 1 Seiten
 Was Ich Bin, ist dir in blankem Überzeugen in die hohle Hand gegeben und ermächtigt dich zum freiesten Verfügen, unbedingt dir selbst gehorsam und Mir loyal. Glückselig, wer zu solch
Macht aller Mächte, puren Geisteslichtes Energie  
Ludwig Weibel, 20.06.2018, 1 Seiten
 Macht aller Mächte, puren Geisteslichtes Energie und aller Welt Gewalten Bin Ich in begeisterndem Erstrahlen. Meiner Hände Werk ist alles, was da ist und Meines Mich-Verstrahlens Euphorie im Licht der
Auf Gottesfahrt vermagst du alles, was du willst, im Spielen zu erreichen  
Ludwig Weibel, 18.06.2018, 1 Seiten
 Auf Gottesfahrt vermagst du alles, was du willst, im Spielen zu erreichen. Das ist, weil Ich bei dir Bin, ganz besonders in den anspruchsvollsten Situationen, die da sind: Zweifel an
Unmöglich, Mich in dir zu übersehn, derweil du unentwegt von Mir gepflegt wirst  
Ludwig Weibel, 14.06.2018, 1 Seiten
 Unmöglich, Mich in dir zu übersehn, derweil du unentwegt von Mir gepflegt wirst in den Menschentagen, die dir gar vieles bringen, doch das Wesentliche nimmermehr.
Wenn du mit Mir verhandelst,
Was gekonnt ist, kann nur von Mir kommen  
Ludwig Weibel, 12.06.2018, 1 Seiten
 Was gekonnt ist, kann nur von Mir kommen, denn Ich Bin ein Ahne der vollkommenen Behutsamkeit im Recherchieren und Agieren, Fantasieren und dem Wesen einer Sache gründlich nachzuspüren.
Kalamitäten sind
Der ist von göttlichem Geblüt, wer Meiner immerzu gedenkt  
Ludwig Weibel, 09.06.2018, 1 Seiten
 Der ist von göttlichem Geblüt, wer Meiner immerzu gedenkt als Sein vom Sein und Licht vom Licht in ihm. "Das Bin Ich doch, nicht wahr - und werde es auf
Ob Meinem Schützling lass Ich Gnade walten  
Ludwig Weibel, 07.06.2018, 1 Seiten
 Ob Meinem Schützling lass Ich Gnade walten, wenn es darum geht, Vollendetes und Ungereimtes voneinander fern zu halten und das Bessere mit einem Lächeln auszuzeichnen. Lob zieht an, derweil das
Einer zählt auf Mich, ein anderer will nimmer von den Gütern dieser Erde lassen  
Ludwig Weibel, 05.06.2018, 1 Seiten
 Einer zählt auf Mich, ein anderer will nimmer von den Gütern dieser Erde lassen. Schabst auch du am selben Tische, ohne einen höheren Wirt in deiner Gegenwart zu sehn? Wie
Delikat sind Meine Handlungen am Weltgeschehen  
Ludwig Weibel, 01.06.2018, 1 Seiten
 zum Geschöpflichen, die Ich beständig und geständig in Mir hege. Sorgsam fühl Ich dich in Meine Güte ein und unternehme alles, um dein Glück und deine Seelenwohlfahrt innig zu besiegeln.
Weder Wind noch Weh wird Mir je werden  
Ludwig Weibel, 30.05.2018, 1 Seiten
 Weder Wind noch Weh wird Mir je werden in Meinem innersten Bezirk, wo alles sich in Minne und Gelassenheit, Versöhnlichkeit und Fabelhaftigkeit vollzieht, was immer Mir zu Hand und Herz
Weiteres geschieht, was Ich Mir schöpferkräftig vorgenommen habe  
Ludwig Weibel, 28.05.2018, 1 Seiten
 Weiteres geschieht, was Ich Mir schöpferkräftig zu gestalten vorgenommen habe. Es erklären sich die Himmlischen von Geistesohr zu -ohr, was sie zu tun und zu belassen haben. So kommt es,
Ich betone was Ich will: Ein Volk von menschenfreundlichen Geschwistern  
Ludwig Weibel, 25.05.2018, 1 Seiten
 Ich betone, was Ich will: Ein Volk von menschenfreundlichen Geschwistern, das sich an die Regeln hält, die Ich ihm auf die Lebensreise mitgegeben. Zu deinem Kronschatz sollen sie gehören, den
Ich pflege einen Stil wie ihn kein andrer weiss zu pflegen  
Ludwig Weibel, 23.05.2018, 1 Seiten
 Ich pflege einen Stil, wie ihn kein and'rer weiss zu pflegen, und das ist Meiner Abkunft zuzuschreiben, deren Ruf durch alle Geistesräume flutet, um sie schicklich, rein und gottgefällig zu
Als was Ich Bin stell Ich Mich vor in der Gemeinschaft mit Mir selbst  
Ludwig Weibel, 16.05.2018, 1 Seiten
 Als was Ich Bin stell Ich Mich vor in der Gemeinschaft mit Mir selbst, in wunderbar gesittetem Erröten. Willst du Mich fassen, flippe Ich gekonnt davon, bewahrst du nichts als
Von weiblichem Charakter, Seele, strebst du ständig himmeln  
Ludwig Weibel, 10.05.2018, 1 Seiten
 Von weiblichem Charakter, Seele, strebst du ständig himmelan und trachtest danach, ewige Heiterkeit, Bewusstheit, Herzenswonne und Erhabenheit darin zu finden. Ewiges ist unermesslich grandios und reicht in Sphären der Holdseligkeit,
Versenkt in Meine eignen Tiefen  
Ludwig Weibel, 05.05.2018, 1 Seiten
 Versenkt in Meine eigenen Tiefen, triefe Ich von Wonne und Glückseligkeit im Ewig-Dauern. Dies ist der Grundgehalt, die Grazie und die Erhabenheit, worin Ich Bin und, Mich in Mir selbst
Was hast du nur, dass deine Glieder zittern  
Ludwig Weibel, 27.04.2018, 1 Seiten
 Was hast du nur, dass deine Glieder zittern und dein Auge trübe ist vom Tränenfluss, dem du dich hingegeben? Sieh doch, Ich tröste dich in deinem Weh und deinen Wirren,
Kaum begonnen schon zerronnen  
Ludwig Weibel, 25.04.2018, 1 Seiten
 Kaum begonnen, schon zerronnen hat bei Mir noch nie Respekt und Sympathie gewonnen, Unvergängliches dagegen sehr. Bist du Mir und Meinem Werk gewogen, kannst du mit Beständigkeit, Grundehrlichkeit und Starkmut
Magistral, mitfühlig und gesellig zeige Ich Mich Meinen Bürgen  
Ludwig Weibel, 20.04.2018, 1 Seiten
 Magistral, mitfühlig und gesellig zeige Ich Mich Meinen Bürgen, um sie Mir gefällig, königstreu, gefügig und geneigt zu machen. Was sich ehrlich bindet, soll auch herzlich sein und in ein
Reich mir die Hand mein Leben  
Ludwig Weibel, 18.04.2018, 1 Seiten
 "Reich mir die Hand Mein Leben", deutet auf ein Wunderbares hin, das dem geschieht, der diesem Pirolsrufe Folge leistet, folgenschwer. Denn was Ich hier vertrete, ist der Gang zu Meinen
 
Stories von 1054

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter