Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Frühling/Ostern neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Hallo Daniel, deine Mühe hat sich gelohnt. Gut geworden. Eine kleine Story die sehr zu Herzen geht. Lebensnah und aufregend und sehr einfühlsam geschrieben.

Marco Polo (19.04.2018)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Zwei teuflische Schwestern (nicht für Kinder unter 18 Jahren)  
Cannibal Island (im Käfig gefangen - Teil 4)  
2.) Jugendsünden Teil 1 und 2  
Jack & Charlie (2. Kapitel)  
01. Ausflug mit Uschi - Vorwort zu meiner Freundin Uschi und unseren Fetischen  

Romane/Lange Texte->Nachdenkliches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 1050
Reich mir die Hand mein Leben  
Ludwig Weibel, 18.04.2018, 1 Seiten
 "Reich mir die Hand Mein Leben", deutet auf ein Wunderbares hin, das dem geschieht, der diesem Pirolsrufe Folge leistet, folgenschwer. Denn was Ich hier vertrete, ist der Gang zu Meinen
Wohlgemut und weise walte Ich im Raum und zeitlichen Gefüge  
Ludwig Weibel, 16.04.2018, 1 Seiten
 Wohlgemut und weise walte Ich im Raum und zeitlichen Gefüge und versehe die erschrockenen Gemüter mit Vertrauen, Zielbewusstheit, Liebenswürdigkeit und unverbrüchlichem Humor. In Meinen Kräften stemmt sich das Unendliche der
Wer sich in Gottesgründe schwingt, hat alle Trümpfe in der Hand  
Ludwig Weibel, 11.04.2018, 1 Seiten
 Wer sich in Gottesgründe schwingt, hat alle Trümpfe in der Hand, um schliesslich einen veritablen Sieg davonzutragen. Es ist das wohlbekannte Bild vom Willen des Allhöchsten, der zum Zuge kommen
"Pardonne-nous nos offences", betet der Bürger  
Ludwig Weibel, 09.04.2018, 1 Seiten
 „Pardonne-nous nos offenses“, betet der Bürger, weil er spürt, dass längst nichts alles, was er tat und dachte, seinsvollendet war. Ich aber Bin und weise damit auf den makellosen Ursprung
Rollend, grollend mit erheblichem Gewitter zieh Ich aus  
Ludwig Weibel, 06.04.2018, 1 Seiten
 Rollend, grollend, mit erheblichem Gewitter zieh Ich aus und kehre friedevollen Schreitens und Begleitens froh und flötenspielend wieder. Alles, was von Mir bereitet ist, verströmt den Duft der Heiterkeit und
Eine Lichtkampagne scheint Mir immer noch das Wohlgefälligste zu sein  
Ludwig Weibel, 05.04.2018, 1 Seiten
 Eine Lichtkampagne scheint Mir immer noch das Wohlgefälligste zu sein für die verdunkelten, verschunkelten Gemüter, die des Aufstiegs aus dem selbstgeschaff’nen Hades unbedingt bedürftig sind. So steht’s mit Mir und
Normen sind nicht Meine Sache  
Ludwig Weibel, 02.04.2018, 1 Seiten
 Normen sind nicht Meine Sache, weil Ich ohne jeden Zwang normal und koscher, weitsichtig und dem Sein gerecht bin, das Ich durch die Zeiten führe. Melancholie hat bei Mir keine
Kontroverses gibt es nimmermehr in Meinen lichterfüllten Höhen  
Ludwig Weibel, 30.03.2018, 1 Seiten
 Kontroverses gibt es nimmermehr in Meinen lichterfüllten Höhen. Da lieben sich die Geister, Mächte und Gewalten und beeilen sich, dem Weltenwerk in Anmut und vollendeter Ergebung ihre guten Dienste anzubieten.
Gestern war bei dir nicht Heute. Bei Mir jedoch ist Heute immerzu  
Ludwig Weibel, 26.03.2018, 1 Seiten
 Gestern war bei dir nicht heute, bei Mir jedoch ist heute immerzu. Kannst du ermessen, welche Konsequenzen eine Ruhe ohnegleichen zeitigt und dazu die unverstellte Sicht auf alles, was da
Offenbar aus unversehrten Regionen gleitet Meines Ichs Natürlichkeit hernieder  
Ludwig Weibel, 23.03.2018, 1 Seiten
 Offenbar aus unversehrten Regionen gleitet Meines wahren Ichs Natürlichkeit hernieder dorthin, wo Ich Mensch bin in gemässigten, wie wildbewegten Zonen. Was vordem unbewusst und unerklärlich an Mir war, ist nun
Geradezu prosaisch mutet das Mich an  
Ludwig Weibel, 21.03.2018, 2 Seiten
 Geradezu prosaisch mutet das Mich an, worein Ich nach der nächtigen Eskapade täglich wieder tauche. Es ist die Welt der Müh und Not am Leben und Besteh'n, der kleinlichen Querelen,
Ich Bin deines Wesens geistgeborner Inhalt  
Ludwig Weibel, 19.03.2018, 1 Seiten
 Wohlan, Ich lege Wert auf die Bemerkung, dass Ich niederschwebend Bin dein Wesens geistgeborner Inhalt und sein lichterstrahlendes Juwel. Was du Natur nennst, ist in dir Mein Wirkens Sinn und
Meine grüne Seite ist bestechend schön  
Ludwig Weibel, 16.03.2018, 1 Seiten
 Meine grüne Seite ist bestechend schön. Jeder Fortgeschrittene will Master sein, um einmal mehr zu leisten und in bessere Verhältnisse zu kommen auf dem Erdenplan. Um Mich bemühen sich dabei
Wieviel prächtige Instanzen musst du oft durchlaufen  
Ludwig Weibel, 14.03.2018, 1 Seiten
 Wieviel rechthaberische und prächtige Instanzen musst du oft durchlaufen, bis du endlich an dein irdisch Ziel gelangst, in deinem Wüten, Tüten und Geduld markieren. In Meinen Reichen existiert nur eine
Ich lebe von der Kraft der Hoffnung auf den Sieg  
Ludwig Weibel, 12.03.2018, 1 Seiten
 Ich lebe von der Kraft der Hoffnung auf den Sieg in allen Sparten Meines unermesslichen Agierens. Wendepunkte gibt es immer mehr, vom Biederen zum Anspruchsvollen, vom Desolaten zum Feudalen und
Unverletzlich, genial und sakrosankt muss einer sein  
Ludwig Weibel, 09.03.2018, 1 Seiten
 Unverletzlich, genial, global und sakrosankt muss einer sein, bis ihm bei weitem alles wohlgelingt, was er so intendiert. Und der Bin Ich in aller Form und Farbe, Festigkeit und fliessenden
Vor den Toren Meiner Stadt bist du ein Niemand  
Ludwig Weibel, 07.03.2018, 1 Seiten
 Vor den Toren Meiner Stadt bist du ein Niemand, dessen unerhörte Seufzer jahrlang zu Mir dringen. Eingelassen aber Bist du Mir der König deiner Angelegenheiten, reich von Mir gesponsert und
Von höchster Warte taufe Ich Mein Sein mit Sagenhaftigkeit und Frieden  
Ludwig Weibel, 02.03.2018, 1 Seiten
 Von höchster Warte taufe Ich Mein Sein mit Sagenhaftigkeit und Frieden. Was Mir immer dazu einfällt, mach Ich wahr und entwinde Meinem Göttersein die auserlesensten, markantesten und weihevollsten Szenen. Gerade
Mein Mandat ist, alles gut und gängig, flüssig und fidel zu machen  
Ludwig Weibel, 28.02.2018, 1 Seiten
 Mein Mandat ist, alles gut und gängig, flüssig und fidel zu machen im ereignisvollen Weltbetrieb. Ich lehre dich die Kunst des Andersseins als du gewohnt bist, vor dir selber zu
Zum Tag: Ich wandelte in ihm drei Jahr  
Ludwig Weibel, 23.02.2018, 1 Seiten
 Zum Tag: Ich wandelte in ihm drei Jahr und schleuderte Mein Feuerwort in vieler Herzen Tabernakulum, um sie zum Geist der Liebe zu bewegen. Das lang Geplante musste sich damit
 
Stories von 1050

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter