Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Sommer/Urlaub/Reise neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Ganz lieben Dank für 200 Grüne sagt

Wolfgang Reuter (19.06.2019)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Zwei teuflische Schwestern (nicht für Kinder unter 18 Jahren)  
Unsichtbar/Kapitel 2/Die alte Hilde, der alte Heesters und die Satansanbeter  
Plötzlicher Angriff - Die Unerleuchteten (Teil 2)  
Im Bunker - Die Unerleuchteten (Teil 1)  
Winterliebe: Kapitel 1  

Romane/Lange Texte->Nachdenkliches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 1130
Eine Geschichte nicht von hier  
Ludwig Weibel, 17.06.2019, 1 Seiten
 Wars doch eine Geschichte nicht von hier, jenseits von Gut und Böse, eine Geschichte des sachten Entgleitens in die Faszination des reinen Gefühls. Was sich der Verstand zu denken nicht
Das Bewusstsein, dass wir vollkommen sind  
Ludwig Weibel, 10.06.2019, 1 Seiten
 Nur das Bewusstsein, dass wir jetzt im Innersten vollkommen sind, kann uns wahrhaft glücklich machen. Nur mit dieser Erkenntnis können wir wirklich leben.
Auch du bist die Vollkommenheit an sich
Fürchte dich nicht, denn Ich Bin bei dir alle Tage  
Ludwig Weibel, 02.06.2019, 1 Seiten
 Fürchte dich nicht, denn Ich Bin bei dir alle Tage.
Ich schaff in dir Mein zauberhaftestes Gebilde. Mein Sinnen geht dahin, dich in Vollendung Meiner selbst zu sehn.
Erkenn, dass
Die Stille stillt den Hunger nach Elösung  
Ludwig Weibel, 27.05.2019, 1 Seiten
 Die Stille stillt den Hunger nach Erlösung. Die Seele weitet sich ins Unermessliche und weiss sich wohl-geborgen in der Flut des Seins, in die sie sich ergeben.
Freu dich im
Im Glück der Stunde trag ich dir den Himmel an  
Ludwig Weibel, 21.05.2019, 1 Seiten
 Im Glück der Stunde trag Ich dir den Himmel an; Unendlichkeit im Blauen, Sternenklingen, eine Liebes-sinfonie.
Das Wehn der Seligkeit streift dein Gefieder, süsser Engel, und bezaubert dein empfindendes Gehör.
Dort ruht die Anmut, ruht und wacht  
Ludwig Weibel, 14.05.2019, 1 Seiten
 Dort ruht die Anmut, ruht und wacht und ruht mit hochgewölbtem Schoss, in Tränen - der Verzärtelung entgegen.
O nimm mich, nimm mich leis und lichterloh und netze mich in
Die Seele schwelgt im Glück, wenn sie sich in sich selber findet  
Ludwig Weibel, 07.05.2019, 1 Seiten
 Die Seele schwelgt Glück, wenn sie sich in sich selber findet. Wie Träumen schön ist ihr Befinden, und äussert sich in Frohgemutheit und Behagen.
Die stille Zeit bewirkts im Weilen
Lieb in Gedanken den, der dich verletzt  
Ludwig Weibel, 02.05.2019, 1 Seiten
 Lieb in Gedanken den, der dich verletzt, und heb ihn ins Erbarmen. Du selber bist es, in der Einheit der Gestalten, der sich dir entgegenstellt. Ein ehernes Gesetz gebietet, dass
Menschenfreundlichkeit und Würde sollen wir verschenken  
Ludwig Weibel, 27.04.2019, 1 Seiten
 Menschenfreundlichkeit und Würde sollen wir ver-schenken. Im Bewusstsein hellen Strahlens wollen wir uns Mut verleihen zur bedeutungsvollen Tat.
Was wir sinnen, sei ein Aufbruch ins Geheimnis-volle, das uns nährt, sei
Ein Lächeln und ein Weh von Gottes Gnaden  
Ludwig Weibel, 21.04.2019, 1 Seiten
 Ein Lächeln und ein Weh von Gottes Gnaden. Eine Windsbraut, eine Schenke, wo die Beiden kehren ein, ihren Durst zu zügeln.
Lang sind die Tage, und die Jahre gehn vorüber
"Ich Bin Es an dieser Stelle des Erscheinens".   
Ludwig Weibel, 16.04.2019, 1 Seiten
 "Ich Bin Es an dieser Stelle des Erscheinens". Dies Erkennen schenkt uns ein Gefühl unendlicher Sicherheit. Alles erscheint richtig und gewollt, so wie es ist. Ein überragend grosser Wille lenkt
Die Züge grosser Weisheit erfüllen Meinen Seelenraum  
Ludwig Weibel, 10.04.2019, 1 Seiten
 Die Züge grosser Weisheit, Wärme, vollen Glücks erfüllen Meinen Seelenraum, der deinen mild um-schliesst und dich darin voll Zärtlichkeit mit Licht durchflutet, und mit innigem Gefühl für das Unsägliche, das
Ich leb in reinem Glücke ewiglich dahin  
Ludwig Weibel, 05.04.2019, 1 Seiten
 "Ich leb in reinem Glücke ewiglich dahin", so darf der Wache sprechen, wenn er seinen Seelengrund berät.
Gehorsam Bin Ich ganz dem ehernen Gesetz geworden, das Ich selber Bin; den
Aus Tapferkeit geboren ist dein Sein  
Ludwig Weibel, 30.03.2019, 1 Seiten
 Aus Tapferkeit geboren ist dein Sein, aus voller Stärke, Sanftmut, Lieblichkeit und Weh. Ich giesse Wasser auf die Mühlen deiner Emsigkeit, verseh dich mit dem Siegel des Gelingens und gewähre
Ich taufe dich mit Licht  
Ludwig Weibel, 25.03.2019, 1 Seiten
 Ich taufe dich mit Licht, und du wirst Licht gebären, Mein Idol. In Wärme hüll Ich dich und Helle, hüll dich ganz in Zartheit und verschwende Mich an dein entzückend
Wir gehn und gehn hinaus, uns selbst zu suchen  
Ludwig Weibel, 19.03.2019, 1 Seiten
 Wir gehn und gehn hinaus, uns selbst zu suchen, und gehn ins Abseits unsrer selbst - bis uns die Sehnsucht innehalten lässt und wir den langen Gang zurück betreten.
Zurück
Das Priesterliche meidet es, das Kleid der Brünstigkeit zu tragen  
Ludwig Weibel, 13.03.2019, 1 Seiten
 Das Priesterliche meidet es, das Kleid der Brünstigkeit zu tragen. Die Flamme reiner Liebe hüllt es ein, und ohne Absicht, leichter Hand, gewährt es himmlisch seine Gaben.
Keine Träne lässt
Eine Herzensweihe und ein Rätsel, eine Trunkenheit der Sinne  
Ludwig Weibel, 07.03.2019, 1 Seiten
 Eine Herzensweihe und ein Rätsel; eine Trunkenheit der Sinne und ein Streben ins unendliche Verwehn. Ein Schweben und Verdichten des Gefühls ins allerzärt-lichste Berühren. Ein hilflos Niedersinken in der Liebesqual.
In diesen heil`gen Hallen kennt man die Rache nicht  
Ludwig Weibel, 28.02.2019, 1 Seiten
 "In diesen heil'gen Hallen, kennt man die Rache nicht." Es rächt sich nicht, wenn wir im Heiligtum der Seele uns vereinen.
In O und A und Wenn und Ach mag
Aus dem Sondersein erwachen will deine Seele  
Ludwig Weibel, 21.02.2019, 1 Seiten
 Aus dem Sondersein erwachen
will deine Seele
will ihres wahren Seins Erfahrung machen
ohne Fehle;
 
Stories von 1130

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter