Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Herbst/Halloween
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Wirklich, eine süße Story, die mich auch amüsiert hat.

Else08 (15.10.2018)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Zwei teuflische Schwestern (nicht für Kinder unter 18 Jahren)  
Cannibal Island (im Käfig gefangen - Teil 4)  
Was Ich in dir Bin  
Mortal Sin Januar 2007- Dressed To Kill  
Andacht Nr. 87 Begrenzungen  

Romane/Lange Texte->Für Kinder

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 102
Rilak! Ein fantastischer Roman 5. Kapitel  
127

Irmgard Blech, 17.05.2018, 6 Seiten
 „Ich habe das Vieh unter deinem Haar gesehen!“, fauchte Tomas Bader am frühen Morgen seine Tochter wütend an. Es nutzt dir nichts, wenn du versuchst, dich irgendwie herauszureden. „Ich möchte,
Rilak! Ein fantastischer Roman 4. Kapitel  
124

Irmgard Blech, 16.05.2018, 4 Seiten
 4. Kapitel
Am nächsten Tag ging Skipper tatsächlich nicht zur Schule, wartete nur darauf, dass es dunkel wurde und verließ dann die Villa. Es war der erste Ausflug, den sie
Rilak! Ein fantastischer Roman 3.Kapitel  
122

Irmgard Blech, 15.05.2018, 3 Seiten
 Skipper war eine fleißige und gute Schülerin. Champ schrieb meistens von ihr ab. Er war nicht dumm, aber er lernte nur, wenn er Lust dazu hatte. Und Bock auf Schule
Rilak! Ein fantastischer Roman 2.Kapitel  
105

Irmgard Blech, 14.05.2018, 2 Seiten
 Es gelang Skipper die Ratte geschickt vor ihren Eltern zu verstecken. Futter und ein Käfig waren schnell besorgt, denn Skipper, brauchte sich nie über Taschengeld zu beklagen. Damit versuchten wohl
Rilak! Ein fantastischer Roman 1.Kapitel   
112

Irmgard Blech, 12.05.2018, 5 Seiten
 "Rilak war eine ungewöhnlich friedfertige Ratte. Weder kämpfte sie um ihr Revier, noch um das Futter. Einmal bewahrte sie sogar ihren größten Feind, nämlich Archibald einen alten Fuchs, vor dem
Tierlilieb / Vorwort und Cover  
94

Harald Schmiede, 06.09.2017, 1 Seiten
 Das Waisenkind Friedlich Liebkind erhielt eines Tages von einer Fee einen Zaubermantel, verbunden mit dem Auftrag, künftig die Tiere auf der ...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 35  
78

Harald Schmiede, 06.09.2017, 1 Seiten
 Der Bürgermeister hielt eine lange Rede, in der er viele Dankesworte für Tierlilieb fand. Die Tiere nickten zustimmend mit ihren Köpfen und auch Bello kläffte ...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 34  
79

Harald Schmiede, 05.09.2017, 1 Seiten
 Und immer mehr von ihnen kamen, eine große Anzahl Tiere – liebe Tiere, das wussten nun alle.
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 33  
97

Harald Schmiede, 05.09.2017, 1 Seiten
 Im Dorfe verbreitete sich schnell diese Nachricht. Ganz Kummersdorf war auf den Beinen,
um alles festlich herzurichten.Was gab es...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 32  
83

Harald Schmiede, 05.09.2017, 1 Seiten
 Die Kummersdorfer blieben weiterhin freundlich zueinander. Doch so richtig froh konnten sie nicht werden. Kein Vogel sang im Dorf und kein Hahn weckte sie morgens durch sein munteres Kikerikie. Sie
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 31  
85

Harald Schmiede, 05.09.2017, 1 Seiten
 Dem Zankgeist aber bekam diese Freundlichkeit der Dorfbewohner nicht gut. Er wurde krank und schwach. ´ Nur weg von Kummersdorf.` , dachte er sich, ´Sonst gehe...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 30  
83

Harald Schmiede, 04.09.2017, 1 Seiten
 Ihre Freude war unbeschreiblich groß, als sie endlich wieder festen Boden unter ihren Füßen spürte. Sie weinte und umarmte Tierlilieb, ihren Lebensretter. Ganz beschämt...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 29   
64

Harald Schmiede, 04.09.2017, 1 Seiten
 Pieps, der ein mitleidiges Herz hatte, flog schnell zu Tierlilieb und berichtete ihm, was geschehen war.
Auf dem Rücken ...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 28  
100

Harald Schmiede, 03.09.2017, 1 Seiten
 Am anderen Mogen ging die Bürgermeisterin in den Keller. Ein großer Schreck fuhr durch ihre Glieder, denn Tierlilieb war fort. Doch sie beruhigte sich schnell. ´Ich habe ja den Zaubermantel.
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 27  
100

Harald Schmiede, 03.09.2017, 1 Seiten
 Da hatte Bello einen guten Gedanken und knurrte nachdenklich: „ Tierlilieb, ich strecke mich und du kletterst auf meinen Rücken. So kannst du ...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 26  
83

Harald Schmiede, 02.09.2017, 1 Seiten
 Er schnupperte so lange bis er den Keller fand, in dem Tierlilieb eingesperrt war.
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 25  
78

Harald Schmiede, 02.09.2017, 1 Seiten
 Die Beiden zogen los. Bello schnupperte überall, bis seine Nase ihm...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 24  
93

Harald Schmiede, 01.09.2017, 1 Seiten
 Die Tiere im Walde warteten voller Angst auf ihren Beschützer. Wo blieb Tierlilieb nur so lange? Das war die größte Sorge aller Tiere. Die gute Muhkuh bekam vom vielen...
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 23  
111

Harald Schmiede, 01.09.2017, 1 Seiten
 Mit übertriebener Freundlichkeit empfing ihn die Bürgermeisterin. Ihren Mann hatte sie weggeschickt. Er sollte in ihren Plan nicht reinreden.
„Wie nett, dass du gekommen bist.“ , schwatze sie drauflos. „Leider
Tierlilieb der Beschützer der Tiere / Seite 22  
77

Harald Schmiede, 01.09.2017, 1 Seiten
 Eines Tages, der Müller wartete gerade auf Tierlilieb, versuchte die Bürgermeisterin ihren bösen Plan in die Tat umzusetzen. Voll Falschheit sprach sie ihn an: „Bester Herr Müller, ihren netten ...
 
Stories von 102

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter