Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Winter/Weihnachten/Silvester neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Märchenhaft fühlt man sich in die Zeit zurück versetzt als noch Kaiser Wilhelm der II. (oder der Wilhelm der I ?) regierte.
Deine Tiere halten fest zusammen. Eine tolle Metapher hinter der auch die Frage steht: Wie wäre es, wenn wir Menschen auch mal so zusammen hielten? Ich liebe solche Geschichten und habe gleich mal ausführlicher nachgelesen, wie es damals im "Saupark" so zugegangen ist und was aus ihm inzwischen geworden ist. Sehr interessant. Und nun wieder zu deiner Geschichte: Sehr gelungen, flüssig und amüsant geschrieben. Ich könnte gerne mehr davon vertragen.


axel (13.12.2018)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:

Alle Stories->Nachdenkliches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 4715
Glöckchen  
7

Daniel Freedom, 14.12.2018, 3 Seiten
 „Hallo Glöckchen, wie geht es Dir?“
„Ach ich bin ein wenig traurig.“
„Aber warum? Es ist Weihnachten. Das ist doch deine Zeit. Eine Zeit der Liebe und eine Zeit der
Andacht Nr. 98 Pflanzenpflege  
40

martin suevia, 14.12.2018, 4 Seiten
 Andacht Nr. 98
Pflanzenpflege
Sprüche 27/18:
Wer seinen Feigenbaum pflegt, der isst Früchte davon
Vorweihnachtliches Beben  
47

Michael Brushwood, 13.12.2018, 1 Seiten
 Gefühle rütteln an des Scheines Pfahl
Sich sehnend nach dem Ende mancher Qual
Wenn Blicke nicht mal Kerzen mehr berühr'n
Droht der Herr die Gnade zu entführ'n
Eine Stimme spricht dich in geheimnisvollen Tiefen an  
Ludwig Weibel, 10.12.2018, 1 Seiten
 Eine Stimme spricht dich in geheimnisvollen Tiefen an: "Ich Bin Glückseligkeit des Seins im Ewig-Dauern, Born der Leichte, schwebende Gelöstheit, zärtliches Umfan-gen Meiner eigenen Natur."
Übergross im Allertragen trag Ich
Andacht Nr. 97 Wir gehen nicht ins Gericht, wir SIND im Gericht  
82

martin suevia, 08.12.2018, 6 Seiten
 Andacht Nr. 97

Wir gehen nicht ins Gericht
Wir SIND im Gericht
Die Zeit vergeht  
76

Siehdichfuer, 05.12.2018, 1 Seiten
 Die Zeit vergeht,
seht nur seht!
Der Spiegel zu uns sagt,
bleibt treu der Liebe
Ich Bin dir Vater, Mutter, Bin dich selber als Mein Kind  
Ludwig Weibel, 04.12.2018, 1 Seiten
 Ich Bin dir Vater, Mutter, Bin dich selber als Mein Kind in unerschöpflichem Beleben. Ein Schreiten ist es, siegreich durch Äonen, ein Sein in selbstverständlicher Manier, dem Wesen Meiner Phantasie
Andacht Nr. 96 Loslassen, wenn ´s nur so einfach wär ...  
189

martin suevia, 30.11.2018, 3 Seiten
 Andacht Nr. 96
Loslassen – ach, wenn ´s nur so einfach wäre ...
Jesus Sirach 21/8
Wer zu reden versteht, ist weithin bekannt, und ein Kluger merkt, wo er entgleist.
Die Botschaft gelber Farben  
81

Michael Brushwood, 29.11.2018, 1 Seiten
 Gelb ist die Farbe, die uns warnt
Und Gefahren neu enttarnt
Wenn die gelben Westen mahnen
Lässt dies Unheil flugs erahnen
Siehe da, Mein Bild, Ich will dich wie aus einer andern Welt begrüssen  
Ludwig Weibel, 27.11.2018, 1 Seiten
 Siehe da, Mein Bild, Ich will dich wie aus einer andern Welt begrüssen. Über Zeit und Ewigkeit dir Meine Hand zu reichen, ist Mein herzergreifendes Versuchen; dir, was du wirklich
AUF ROBINSONS INSEL  
90

Jenno Casali, 24.11.2018, 1 Seiten
 Geradlinig offen ehrbar -
Provinz der Narren!
Toleranz & Gerechtigkeit -
Provinz der Utopisten!
Andacht Nr. 95 Dankbar sein für nix?  
216

martin suevia, 23.11.2018, 3 Seiten
 Andacht Nr. 95
Dankbar sein für nix?
Ihr Lieben
Kürzlich schnappte ich an der Bushaltestelle ein Gespräch zwischen zwei Leuten auf, das um das Thema „Dankbarkeit“ kreiste. Sie, eine ältere
Lieb und weise sollen wir uns sehn  
Ludwig Weibel, 21.11.2018, 1 Seiten
 Lieb und weise sollen wir uns sehn im Menschengarten. Ich berühre dich von innen her, um dir die Schönheit Meiner Gegenwart zu offenbaren. Verklären will Ich dich, mit Glanz der
Schreibt dein Herz dir Wünsche  
110

Siehdichfuer, 18.11.2018, 1 Seiten
 Schreibt dein Herz dir Wünsche
in dein Tagebuch,
so fass in Worte sie,
lass der Feder ihren Lauf,
Wir bringen zum Ausdruck, was uns bewegt  
Ludwig Weibel, 16.11.2018, 1 Seiten
 Wir bringen zum Ausdruck, was uns bewegt, und gewähren der Seele die Gunst des Sich-mitteilen-Könnens. Indessen ist es immer nur ein winziges Facettchen, das da aufblitzt von dem majestätisch Vielen,
Andacht 94 Bomben von außen - Raubtiere von innen  
81

martin suevia, 16.11.2018, 4 Seiten
 Andacht Nr. 94
Bomben von außen - Raubtiere von innen
Ihr Lieben
Vor ca. 15- 18 Jahren, wurde bei mir von ärztlicher Seite aus einmal eine Depression festgestellt. Die
Die Gefühle sublimieren, damit sie nicht weh tun  
Ludwig Weibel, 09.11.2018, 1 Seiten
 Die Gefühle sublimieren, damit sie nicht weh tun im Gesang, den die Worte verströmen. Die Zeit walten lassen, die gütige, bis die Woge wieder sich zum Frieden glättet und zur
Andacht Nr. 92 Zerfledderung bei uns Christen  
92

martin suevia, 08.11.2018, 3 Seiten
 Zerfledderung bei uns Christen
Mein Herbst ist wieder da  
158

Rüdiger Honk Jones, 07.11.2018, 1 Seiten
 Das Laub nun endlich bunt
Fällt langsam von den Bäumen
Nun muss man vom Herbst
Nicht länger nur mehr träumen
Novemberfreuden  
84

Michael Brushwood, 05.11.2018, 1 Seiten
 Weil bald ein kalter Nebel wallt
Und Enge um mein Herz sich schnallt
Lass' ich rein, des Herbstes Farben
Die für Freiheit lüstern warben
 
Stories von 4715

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter