Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Sommer/Urlaub/Reise neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Wow, einfach fantastisch. Ich sehe es so, dass du hier das langsame Erwachen nach einem Ohnmachtsanfall schilderst. Sehr gelungen. Hattest du es auch so gemeint?
Wie dem auch sei, ich finde es toll, dass mit deinen, oft geheimnisvollen Texten, den Leser immer wieder zum Denken verführen möchtest.


axel (24.08.2019)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:

Alle Stories->Nachdenkliches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 4858
Angenehme Schwärze und gleißendes Licht  
53

Lena Leibetsder, 23.08.2019, 1 Seiten
 Und ich verliere mich in der Schwärze, in der Dunkelheit, die irgendwie ein Teil von mir ist. Es fühlt sich so leicht an, als wäre man schwerelos. Ich will nicht
Andacht Nr. 133 Selbst schuld!  
95

martin suevia, 23.08.2019, 4 Seiten
 Andacht Nr. 133
Selbst schuld!
Ihr Lieben
„Eigene Schuld! Soll selbst sehen wie er/sie da rauskommt. Von mir gibt´s keine Hilfe.“
Im Glanz der Sonne tret Ich vor dich hin  
Ludwig Weibel, 20.08.2019, 1 Seiten
 Im Glanz der Sonne tret Ich vor dich hin, dein Herz zu laben. Von Meinem Sein durchflutet, und begabt mit Meinem süssen Lichte, reihst du dich in die Gemeinschaft der
Die Natur uns kann berauschen  
115

Siehdichfuer, 17.08.2019, 1 Seiten
 Von der fels'gen hohen Kante,
tosend Wasser stürzt ins Tal,
als ob's den Weg alleine kannte,
donnernd gibt es widerhall.
Wundervoll  
117

René Oberholzer, 16.08.2019, 1 Seiten
 Die Holztüre in der Mauer
Wo führt sie hin
Ein kurzer Gedanke an dich
Stehst du dahinter
Andacht Nr. 132 Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid?  
106

martin suevia, 15.08.2019, 5 Seiten
 Andacht Nr. 132

1. Korinther 3/16
Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid?
In der Heiligkeit der Nacht Bin Ich dir nah  
Ludwig Weibel, 13.08.2019, 1 Seiten
 In der Heiligkeit der Nacht Bin Ich dir nah, und wirke in dir seliges Genügen. In Engelleichte will Ich dich umschweben, dir Meines Daseins Wonne zu gewähren. Das Licht Bin
Und will der Tag nun langsam weichen  
153

Siehdichfuer, 12.08.2019, 1 Seiten
 Und will der Tag nun langsam weichen,
so will uns Gottes Gruß erreichen,
durch ein warmes, golden, leuchtend Licht.
Dienen mög' es uns als Zeichen,
A Cure for the New Nihilism  
260

Eure Erben, 10.08.2019, 3 Seiten
 Verknüpfung einiger Konzepte nach Nietzsche und Ayn Rand im Versuch, einen Sinn in dieser Welt zu finden
Andacht Nr. 131 Die letzten Dinge nicht vertrödeln !!!  
171

martin suevia, 09.08.2019, 2 Seiten
 Die letzten Dinge nicht vertrödeln !!!
Dreieiniges Symbol in dir, in Mir  
Ludwig Weibel, 04.08.2019, 1 Seiten
 Dreieiniges Symbol in dir, in Mir, im weiten Raum, von Kraft erfüllt und Harmonie im Sphärenrauschen.
Windsbraut, wirf dich Mir ans Herz und weite deinen Sinn ins Unermessliche, das Ich
Andacht Nr. 130 Das Böse  
186

martin suevia, 01.08.2019, 4 Seiten
 Das Böse
Ihr Lieben
Es gibt Zeiten und Taten an denen passende Worte fehlen oder wenn Worte fallen, diese die Ratlosigkeit derer bezeugen, aus deren Mund sie kommen.
Voerde, Frankfurt,
Gottes Schwinge, Gottes Schwung ist alles, was Ich in den Zeichen seh  
Ludwig Weibel, 28.07.2019, 1 Seiten
 Gottes Schwinge, Gottes Schwung ist alles, was Ich in den Zeichen seh. Geist der Labung, Geist des Glücks in allen Runden. Überschwang des seligen Gefühls der Allgeborgenheit im Reinen. Meine
Andacht Nr. 129 (Nach) Lässigkeit (en)  
138

martin suevia, 25.07.2019, 2 Seiten
 Ihr Lieben
Nachdem ich mich heute früh mit der ersten Tasse Kaffee ins Wohnzimmer gesetzt hatte, entdeckte ich das Elend. Totales Chaos auf dem Schreibtisch, zig Dinge die da nicht
Kalte Haut  
54

Lena Leibetsder, 23.07.2019, 1 Seiten
 Du siehst so friedlich aus, doch deine Haut, sie ist so kalt.
Du bist viel zu früh von dieser Welt gegangen, du hast nie deinen ersten Schritt getan, nie dein
Glückseligkeit umbrandet Mich von reiner Schöne  
Ludwig Weibel, 22.07.2019, 1 Seiten
 Glückseligkeit umbrandet Mich vom Atem reiner Schöne, und, begreifend, weih Ich Mich, im Tanz, der Universenmajestät. Sie ist ein abergründiges Verspielen, eine Wanderung ins Nichts der Dinge und ein unermessliches
Andacht Nr. 128 Die Last mit der Eitelkeit  
186

martin suevia, 18.07.2019, 4 Seiten
 Andacht Nr. 128
Die Last mit der Eitelkeit
Ihr Lieben
Eitelkeit ist eine schwere Bürde. Ja wirklich. Da ist nichts lustiges oder erheiterndes dabei, auch wenn es auf den ersten
Wenn Farben Grenzen überwinden  
133

Siehdichfuer, 17.07.2019, 1 Seiten
 Wenn Farben Grenzen überwinden,
dann wird das Leben bunt und froh,
lässt Herz leicht neue Wege finden,
das wahre Glück ergibt sich so.
Bist du in Mir, Bin Ich in dir ein strahlendes Erscheinen  
Ludwig Weibel, 15.07.2019, 1 Seiten
 Bist du in Mir, Bin Ich in dir ein strahlendes Erscheinen. Ein Weltenauferstehungsfeuer flackernd hell und schön.
Wie grüss Ich dich in Mir, du überschauendes Gewissen, wie heiss Ich sonderlicher
Der Atmosphäre Ungemach  
105

Michael Brushwood, 13.07.2019, 1 Seiten
 Wenn in Nächten grell die Blitze zucken
Entflieht Gleichmut gar den kalten Herzen
Harte Zöpfe, die sich angstvoll ducken
Krümmen plötzlich sich vor Schmerzen
 
Stories von 4858

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter