Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Herbst/Halloween
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Ein wunderbarer Schreibstil. Locker und flüssig geschrieben und alles ist einfach spannend.

axel (13.11.2018)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:

Alle Stories->Nachdenkliches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 4699
Welche Zugkraft, welche Dauer hat noch Gültigkeit  
Ludwig Weibel, 21.12.2016, 2 Seiten
 Welche Zielkraft, welche Dauer hat noch Gültigkeit in einer Welt, wo so viel durcheinanderwirbelt und verloren geht, wie in der Heutigen, in der wir nur mit Hangen und Bangen leben.
Der Silvester  
57

René Oberholzer, 29.12.2013, 1 Seiten
 Dreimal am Tag gehe ich bei Wind und Wetter mit meinem Hund Karlchen nach draussen. Dann filme ich ihn jeweils genau eine Minute lang. Am Abend schneide ich die Filme
der weg nach innen.  
27

Teilzeitmensch, 09.07.2010, 1 Seiten
 Wenn die Nacht
sich wie ein Schatten
über uns legt,
den Dingen
Arztbesuche  
39

Robert Zobel, 23.05.2009, 1 Seiten
 Arztbesuche
1349
Ach, da haben Sie nur eine Pestbeule. Ich gebe Ihnen mal diesen Hühneranus mit. Den drücken sie sich auf die Beule und dann sollte es besser werden. Wenn
Der Mann mit der Harfe  
33

Sommertänzerin, 21.08.2009, 1 Seiten
 Es war einmal ein Mann mit Harfe
der gab sich gern der Muse hin
und ab und an auch mal der Kim
sie galt als ziemlich messerscharfe
Spuren nie gewesen  
6

Alice Misery, 24.10.2008, 1 Seiten
 Was ist wenn du allein und ihr nur noch Geschichte seit.
Was sollen wir tragen für den Kampf,der dich und mich entzweit.
Wie schaurig schnell der Morgen graut.
Die Schlacht
Ohne weiteres gewähr Ich dir die Gnade, zu den Auferweckten zu gehören  
Ludwig Weibel, 21.05.2014, 1 Seiten
 Ohne weiteres gewähr Ich dir die Gnade, zu den Auferweckten zu gehören, die vom Unsinn der ins Erdenreich Verkrallten als erlöst zu gelten haben. Du bereitest dir aus allem, was
Der Wald  
54

René Oberholzer, 16.10.2014, 1 Seiten
 Eine Frau hatte einen kleinen Kunstrasen in ihrem Haus. Der Rasen war hinter den Wohnzimmerfenstern platziert. Jeden Samstag öffnete sie die grossen Fenster im Erdgeschoss und legte einen Golfball auf
Traum ohne Erwachen  
1

Meggie, 28.07.2003, 1 Seiten
 Ich wache:

Tanzend
meine Sinne kippend

spüre ich
tiefste
Befriedigung

fast,

Als sei ich
unermüdlich

Mache ich
weiter,
höre nicht
auf

Und Plötzlich
berührt
mich sanft
kalt

Schlaf.

Doch
Zeitlicher Segen  
38

Simone Cyrus, 03.06.2006, 1 Seiten
 Wie kann ich leben im Hier und Jetzt
Wenn doch meine Gegenwart
Vergangenheit und Zukunft umarmt

Träumende und erinnernde Gegenwärtigkeit
Leben im Hier und Jetzt
Des zeitlich gegenwärtigen Augenblicks

Gerade noch küsste m
Der Wendepunkt  
48

René Oberholzer, 13.11.2012, 1 Seiten
 Wenn die Milch am Morgen nur noch getrunken
Das Brot nur noch gegessen
Das Haus nur noch gelüftet
Und das schlechte Wetter nur noch registriert wird
Die Tat  
45

René Oberholzer, 17.07.2016, 3 Seiten
 Es war Nacht, Samstagmorgen früh, er hatte ein wenig getrunken, als er auf einer wenig befahrenen Landstrasse etwas mehr Gas als üblich gab. Dabei übersah er einen Hund, der unter
vermaskung  
1

Robert Zobel, 05.01.2006, 1 Seiten
 je mehr masken man
vor sein gesicht hält
je mehr engt man seine
gefühle ein
je mehr verliert man die
sicht
Herzleuchten... (Gedicht)  
17

ironic, 16.03.2003, 1 Seiten
 Ein heller Stern, der einsam wacht,
erfüllt die schwarze, kalte Nacht.
Er leuchtet flackernd in die Leere,
ach, wenn doch noch ein Stern da wäre.

Sein Kern droht langsam zu erkalten,
doch dann entdeckt er Leuchtgestalten.
Weit weg s
So war es denn gegeben  
3

Ludwig Weibel, 10.10.2013, 1 Seiten
 So war es denn gegeben, dass Mein Sein in einen Zustand driftete von wunderbar gesättigtem Sich-selbst-Verstehns. Es öffnete sich ihm die Fülle reinen Geistseins in der Welt des Denkens, Fühlens,
Leben und Sterben lassen  
18

Dennis Block, 07.11.2004, 2 Seiten
 David wollte Schluß machen. Ihm war alles gleichgültig. Er schwang den Strick über den Dachbalken seiner Wohnung und knotete das andere Ende zusammen.
Ihre Brieftasche  
Robert Zobel, 13.08.2007, 2 Seiten
 Wollen Sie Pinke, Pinke machen? Sich selbst den Geldhahn aufdrehen bis zum Anschlag und wie King Lui mit leckeren 50-Euro-Scheinen nach Mulattinnen werfen?
Wer denkt sich selbstr am Allerinnigsten von allen Wesen  
Ludwig Weibel, 16.08.2017, 1 Seiten
 Wer denkt sich selbst am allerinnigsten, wahrhaftigsten, bewundernswertesten und wohlgefälligsten von allen Wesen, die da sind und sich auf geniale Art die Zeit vertreiben? Ich, im allereminentesten und wirkungsvollsten Sinn
Für Mich gepunktet seh Ich alles an, was läuft und gurgelt, wachsam ist und treu  
2

Ludwig Weibel, 30.04.2014, 1 Seiten
 Für Mich gepunktet seh Ich alles an was läuft und gurgelt, wachsam ist und treu im universenrunden Dasein von des Himmels Klang und Überragen. Meiner Dienerschaft obliegt’s, im Geistesflug sich
Vorübergehend ist die Zeit  
76

Siehdichfuer, 03.08.2016, 1 Seiten
 Vorübergehend ist die Zeit
Vorübergehend ist die Zeit,
trägt sie auch tausend Farben,
mal bringt sie Freud, mal bringt sie Leid,
 
Stories von 4699

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter